von Matthias Wichelhaus
am 6. Februar 2017
2 Minuten Lesezeit

Kapstadt wurde in den letzten Jahren wiederholt zu einer der schönsten Metropolen der Welt gewählt. Mit gutem Grund: Am Fuße des monumentalen Tafelbergs gelegen, ist die Stadt am Atlantik umgeben von weißen Traumstränden, wunderschönen Weingütern und der einzigartigen Fauna und Flora des Westkaps.

cape-town-772248_960_720

Besonders im europäischen Winter locken das mediterrane Klima und die entspannte Atmosphäre zahlreiche Besucher ans Kap. Ein weiterer Pluspunkt Südafrikas ist, dass es – zumindest während der dortigen Wintermonate – keine Zeitumstellung gibt, im südafrikanischen Sommer ist eine Stunde Zeitunterschied. Die meisten Flüge von Europa gen Süden sind über Nacht, Sie verlieren also keine Zeit an Ihrer Traumdestination und kommen ohne Jetlag an. Doch ist das wirklich so?

16933766849_8a97a7af03_b

Kapstadt erfreut sich zwar immer größerer Beliebtheit, dennoch hinkt die Stadt im Hinblick auf direkte Flugverbindung aus Europa hinterher – besonders im Vergleich zur größeren Schwester Johannesburg. Von hier fliegt zum Beispiel South African Airways mehrmals wöchentlich nach Frankfurt und München, genau wie die meisten großen europäischen Airlines wie Lufthansa, SWISS, Air France und British Airways, mit Zwischenstopp und Anschlussflug steigt die Flugzeit schnell auf 15-20 Stunden. Alternativ bieten Fluglinien aus dem Nahen Osten Direktverbindungen nach Kapstadt an; für Europäer heißt das aber wiederum zwei Langstreckenflüge, umsteigen und eine lange Reisezeit. Doch es gibt gute Neuigkeiten; vor allem für Reisende aus dem deutschsprachigen Raum.

Lufthansa Airbus A340-600

Lufthansa Airbus A340-600

Wer möglichst schnell und bequem in Kapstadt ankommen möchte, kann neuerdings zwischen vier verschiedenen Nonstop-Verbindungen wählen. Seit einiger Zeit schon bietet Edelweiss zweimal pro Woche einen Direktflug von Zürich in die „Mother City“ an. Ein ebenso bekannter Gast am Kapstädter Flughafen ist Lufthansa mit einem täglichen Flug ab München. Dieser wird allerdings nur im europäischen Winter, zwischen dem 30. Oktober und dem 25. März (2016/2017), durchgeführt. Den dritten Fluganbieter im Bunde bietet die deutsche Ferienfluggesellschaft Condor ab Frankfurt an. Dreimal pro Woche geht es gen Sonne. Konkurrenz bekommt Condor ab Dezember 2016 von einem weiteren Flug der Lufthansa. Viermal die Woche verbindet der deutsche Kranich ab diesem Winter Frankfurt und Kapstadt.

HB-IQI_A330-223_Edelweiss_Air_PMI_01JUN13_(8914169816)