von Katharina Riebesel am 5. November 2019
5 min read

Südafrika begeistert mit einer einzigartigen Geschichte. Begleiten Sie mich auf eine Reise in ein Land vor unserer Zeit. Die Bergkette Cederberg rund drei Stunden nördlich von Kapstadt mag auf den ersten Blick trocken und ruhig erscheinen, doch die Region sprudelt nur so vor faszinierender Historie und Kultur. Zusammen mit meiner Kollegin Tania habe ich in der Cederberg Ridge Wilderness Lodge übernachtet und Spannendes über meine Wahlheimat gelernt. Viel Spaß beim Lesen meiner persönlichen Review.

Einfach zu finden, ist sie allemal, die Cederberg Ridge Wilderness Lodge. Lediglich die letzten Meter fahren wir auf einer Schotterpiste hinauf zur Unterkunft. Selbst dieser Abschnitt ist mit einem ganz normalen Mietwagen zu meistern. Dann sind wir da. Der Willkommensbereich beeindruckt mich mit großen Fenstern und viel Sonnenlicht. Man schaltet hier automatisch einen Gang zurück – nicht nur bei der Anfahrt am Berg. Die Lodgemanagerin Itu empfängt uns mit einem herzlichen Lächeln und einem Mangosorbet auf Kuchenkrümeln. Mhh, ein erfrischender Snack tut nach der Autofahrt so richtig gut. Dann gehen wir vorbei am Gemüsegarten zu unseren Suiten.

Gemeinschaftsbereich der Cederberg Ridge Wilderness Lodge

Willkommen in den Cederbergen, Foto: Tania de Kock

Komfort inmitten einer ariden Berglandschaft

Schlafzimmer einer Suite der Cederberg Ridge Wilderness Lodge in den Cederbergen

Meine Suite, Foto: Tania de Kock

Unsere zwei Suiten mit je einem großen En-suite-Badezimmer sind über einen kleinen Gemeinschaftsbereich miteinander verbunden. Mich überzeugt vor allem die uneingeschränkte Aussicht auf die Berge vom Bett aus. Zudem ist die Außendusche ein Highlight. Wir gönnen uns ein Glas gekühlten Weißwein aus der Minibar und machen es uns auf der Terrasse gemütlich. Die Sonne scheint erbarmungslos auf die Berge, die in sämtlichen Erdtönen schimmern. Man sollte auf keinen Fall seine Sonnencreme oder seinen Sonnenhut vergessen, wenn man in diese Region des Western Cape reist.

Die unberührte Landschaft lädt zum Träumen ein und erinnert mich an Jurassic Park. Es würde wunderbar ins Gesamtbild passen, wenn jetzt Dinosaurier durchs Tal wandern würden. Zum Sonnenuntergang treffen wir uns erneut mit Itu und lassen uns ein Glas Sekt schmecken. Wir sitzen im gemeinschaftlichen Dining-Bereich neben dem Kamin, der uns den ganzen Abend über warmhält. Südafrikanische Klassiker mit einem modernen Twist bestimmen die gut durchdachte Speisekarte. Ich entscheide mich für Pâté mit Brot als Vorspeise, Straußenfilet mit Blumenkohlpüree als Hauptgericht und eine köstliche Käseplatte als Nachtisch. Unter einem funkelnden Sternenhimmel gehen wir nach dem Abendessen zurück zu unseren Suiten.

Reiseautorin auf der Terrasse einer der Suiten der Cederberg Ridge Wilderness Lodge

Ein einzigartiger Ausblick, Foto: Tania de Kock

Cederberg: Rooibos Tee und Felsmalereien

Wer wie ich ein Frühaufsteher ist, sollte seinen Tag in der Cederberg Ridge Wilderness Lodge mit einem Schaumbad beginnen. Während die Sonne sich langsam hinter den Berggipfeln blicken lässt, lasse ich Bergwasser in die Badewanne ein. Selbstverständlich nehme ich als Wahl-Kapstädter nur ein kleines Bad, um nicht zu viel Wasser zu verbrauchen. Sobald auch meine Kollegin wach ist, gehen wir gemeinsam zum Frühstück. Nach meinem ersten Gang – Nussbrot mit Ziegenkäse, Räucherlachs und Früchten – bestelle ich mir (wie immer) Eggs Benedict, dieses Mal mit Parmaschinken und Spinat. Heute steht für uns eine ganz besondere Aktivität an: Wir besuchen eine Rooibos Tea Farm. Auf der Fahrt erzählt uns unser Guide, dass sich vor hunderten von Jahren zahlreiche Elefanten am Ufer des Olifant River tummelten. Daher haben die ersten europäischen Entdecker der Region den Fluss nach den Dickhäutern benannt. So falsch lag ich mit meinen Dinosauriern also nicht.

Vorbei an roten Felsen und grünen Plantagen fahren wir zur Teefarm Skimmelberg. Carika führt uns über das Grundstück des Familienbetriebs, der sich auf den biologischen Anbau von Rooibos und Buchu spezialisiert hat. Von den Plantagen übers Trocknungsbecken bis zum Verpacken des Tees – wir erhalten interessante Einblicke in die Verarbeitung der natürlichen Wundermittel. Rooibos und Buchu wachsen ausschließlich im südafrikanischen Western Cape und wurden von den San entdeckt. Nach der Farmtour lassen wir uns ein Tea Tasting schmecken. Bevor wir zurück zur Lodge fahren, kaufe ich im Shop noch ein paar Packungen Tee.

Rooibos Tee auf der Skimmelberg Farm

Rooibos-Tee bevor er im Teebeutel landet, Foto: Tania de Kock

Teekannen stehen fürs Tea Tasting bei Skimmelberg bereit

It’s Tea Time in der Cederberg-Region, Foto: Tania de Kock

Sonnenuntergang über dem Clanwilliam Dam

Eine Höhle mit Felsmalereien am Clanwilliam Dam in der Cederberg-Region

Cederberg: Geschichtliche & kulturelle Relevanz, Foto: Tania de Kock

Bei großzügigen Portionen zum Frühstück und Abendessen kommt es mir sehr gelegen, dass das Mittagsmenü gesund ausfällt. Nach einem frischen Salat mit Gemüse aus dem eigenen Garten haben wir etwas Zeit, um zu arbeiten. Am Nachmittag steht dann unser zweiter Ausflug des Tages an: eine Sundowner-Bootstour auf dem Clanwilliam Stausee. Kapitän Peter winkt uns von seinem Motorboot aus zu, wir ziehen die Schuhe aus und waten einige Meter durchs lauwarme Wasser. Schnell an Bord geklettert und schon kann die flotte Bootsfahrt losgehen. Peter zeigt uns unter anderem eine Höhle, in welcher Felsmalereien vom Wasser aus zu sehen sind – darauf hatte ich mich in der Cederberg-Region besonders gefreut. Mit Wein und Sekt stoßen wir auf einen wunderschönen sowie lehrreichen Tag an.

Für wen eignet sich die Cederberg Ridge Wilderness Lodge?

Reisende, die mit dem Mietwagen von Kapstadt nach Namibia – oder in die umgekehrte Richtung – unterwegs sind, sollten sich einen Zwischenstopp in der Cederberg-Region gönnen. Die ehemalige Heimat der San ist zudem für alle empfehlenswert, die sich für Kultur und Geschichte interessieren. Entdecken auch Sie die einzigartige Berglandschaft der Cederberge und übernachten Sie in der modernen Cederberg Ridge Wilderness Lodge.

Wir sehen uns in Afrika!

Der Eingangsbereich der Cederberg Ridge Wilderness Lodge mit alten Karten an der Wand

Herzlichkeit inmitten einer dramatischen Berglandschaft, Foto: Tania de Kock

Titelbild: Tania de Kock