November 26

The Plettenberg Hotel – Traumausblick auf den Ozean | Review 2021

0  Kommentare

November 26, 2021

Endlich wieder an der Garden Route unterwegs! Es ist bereits einige Jahre her, dass ich diese Traumstrecke entlanggefahren bin. Nach zwei Nächten in Knysna fahren meine drei Kollegen und ich weiter nach Plettenberg Bay. Hier übernachten wir im luxuriösen The Plettenberg Hotel, das hoch oben überm Strand an der Küste thront. Von zwei Swimmingpools mit Panoramablick bis zu exquisiten Fischgerichten – erfahren Sie mehr über die Highlights meiner Reise.

Katharina genießt den Ausblick im The Plettenberg Hotel

Eine Aussicht, an der man sich nicht sattsehen kann, Foto: Marlin Clark

Nach einer kurzen Fahrt von Knysna erreichen wir den Küstenort Plettenberg Bay. Über die südafrikanischen Ferien wimmelt es hier nur so vor Großstädtern, die sich am Strand erholen möchten. Doch wir haben unseren Besuch zeitlich gut abgestimmt und haben den Charme der Kleinstadt ganz für uns. Das Team des The Plettenberg Hotels empfängt uns mit einem Erfrischungsdrink. Nach dem routinemäßigen Corona-Screening nehmen wir in einem eleganten Raum mit Sofas und einem Kamin Platz, um ein paar E-Mails zu beantworten.

Da entdecke ich ein Foto auf der Anrichte. Es zeigt Liz McGrath und Prince Philip, Duke of Edinburgh. Liz McGrath ist Gründerin der Liz McGrath Collection, die im Laufe der Zeit nicht nur das Hotel in Plettenberg, sondern auch The Marine in Hermanus und The Cellars-Hohenort in Kapstadt renoviert hat. Im The Plettenberg verschmelzen Luxus, Komfort und ein Hauch Historie.

Kulinarik, Service und Zimmer auf höchstem Niveau

Zu unserer Überraschung übernachten wir nicht im Haupthaus, sondern in einer der zwei Luxusvillen. Unsere Lookout Villa punktet mit einem Sonnendeck samt Swimmingpool. Nachdem wir unsere geräumigen Zimmer bezogen haben, nehmen wir draußen Platz und beobachten Delfine und Wale in der Bucht. Schöner könnte unsere Zeit im The Plettenberg nicht beginnen!

Jedes Zimmer unserer Villa verfügt über ein eigenes En-suite-Badezimmer, zwei davon inklusive Badewanne. Die Küche ist vollständig ausgestattet, sodass Familien oder Freunde, die gemeinsam reisen, kochen und auf der Terrasse auch grillen können. Doch wir nehmen lieber den Zimmerservice in Anspruch, der uns ein leckeres Mittagessen serviert.

Leckerer Nachtisch im SeaFood Restaurant im The Plettenberg Hotel

Mein perfekter Nachtisch, Foto Marlin Clark

Fürs Abendessen und Frühstück lasses wir es uns jedoch nicht nehmen, das SeaFood Restaurant des Hotels aufzusuchen. An unserem ersten Abend feiert der neue Chefkoch sein Debüt und verwöhnt uns mit einem köstlichen Drei-Gänge-Menü. Sowohl den perfekt gegrillten Lachs als auch den Nachtisch aus Stracciatellaeis (in Südafrika nur schwer zu finden) und Chocolate Fondant könnte ich dreimal täglich essen. Pünktlich zu unserer Abfahrt zeigt die Sonne sich von ihrer schönsten Seite, sodass wir draußen mit Blick auf den Swimmingpool und den Ozean frühstücken. Es gibt frisches Obst, Smoothies und natürlich meinen Favoriten: Eggs Benedict.

Aktivitäten rund um Plettenberg Bay

Ein Lemur im Monkeyland bei Plettenberg Bay

Im Monkeyland beobachten wir Lemuren beim Klettern, Foto: Marlin Clark

Abgesehen von Entspannung, Sonnenbaden und Strandspaziergängen kann man rund um Plettenberg Bay noch so viel mehr erleben. Auf unserem Programm stehen Monkeyland, Birds of Eden und das Jukani Wildlife Sanctuary für gerettete Raubkatzen. Obwohl es zwischendurch immer wieder regnet, haben unser Guide Ilano und wir im Monkeyland viel Glück mit unseren Sichtungen. Hier im indigenen Regenwald haben über 550 gerettete Primaten die Chance, wieder wie wilde Tiere zu leben, erklärt Ilano. Ganz besonders faszinierende finde ich einen der vier Weißhandgibbons, der auf zwei Beinen vor uns über den Waldweg schlurft. Zu den weiteren Bewohnern zählen süße Kapuzineraffen und verschiedene Lemurenarten.

Nach unserem Besuch im Monkeyland beginnen wir unseren Rundgang durchs benachbarte Birds of Eden. In der weltweit größten Voliere sind mehr als 3.500 Vögel, darunter Papageien, Flamingos und Kakadus, zu Hause. Anders als im Monkeyland kann man sich die bunten Vögel ohne Guide anschauen. Beim Spaziergang durch das tropische Paradies kommen wir immer wieder an kleinen Plattformen mit Futter und Wasser vorbei. Viele der bunten Vögel, allem voran die Papageien, scheinen keine Angst vor uns Besuchern zu haben und lassen sich geduldig fotografieren.

Wine Tasting an der Garden Route

Köstliche Snacks und Wine Tasting bei Newstead

Köstliche Snacks und Wine Tasting bei Newstead, Foto: Marlin Clark

Wussten Sie, dass die Garden Route ihre eigene Weinregion hat? Wir lassen uns die Chance natürlich nicht nehmen, lokale Weine zu probieren. Insgesamt produzieren nach der Küste mehr als 18 Weingüter Weine und Sekt. Unser erster Stopp ist die Weinfarm Newstead. Wir setzen uns draußen an einen Tisch vorm Kamin und lassen uns neben einer Weinverkostung auch eine Wurst- und Käseplatte schmecken. Ich kann vor allem den Cap Classique Blanc de Blanc empfehlen. Im Anschluss fahren wir die kleine Schotterpiste noch tiefer ins Weinland hinein.

Weinverköstung auf der Lodestone Weinfarm bei Plettenberg Bay

Eine idyllische Kulisse, Foto: Marlin Clark

Das Weingut Lodestone öffnet seine Tore extra für uns. Inhaber Brett Archibald nimmt sich viel Zeit, uns seine neuesten Weine zu präsentieren. Während wir unseren Nachmittag mit einem Glas Rotwein ausklingen lassen, filtern die Weinreben die Sonnenstrahlen, welche den kleinen See vor dem offenen Tasting Room in ein schimmerndes Gold tauchen. Nach einem informativen Tag mit vielen kulinarischen Highlights kehren wir in unsere Luxusvilla zurück.

Highlights im The Plettenberg Bay

  • Einmalige Aussicht auf die Strände von Plettenberg sowie den Ozean
  • Luxuriöse, gemütliche Zimmer mit großen Betten im maritimen Design
  • Swimmingpool und Sonnenterrasse mit Blick aufs Meer
  • Gehobene Küche im hauseigenen SeaFood Restaurant
  • Zwei Luxusvillen, ideal für Familien und Freunde
Maritimes Flair im The Plettenberg Hotel

Maritimes Flair, Foto: Marlin Clark

Das Plettenberg Bay ist bestens geeignet für…

Selbstfahrer: Plett, wie wir den Küstenort hier in Südafrika nennen, ist ein Muss auf jeder Garden-Route-Reise.

Paare: Genießen Sie die südafrikanische Sonne an einem der zwei Swimmingpools, die den Indischen Ozean überblicken. Verbringen Sie romantische Nachmittage im Weinland und freuen Sie sich anschließend auf erstklassiges Essen.

Familien: Familien, die mit Kindern reisen, erwartet bei der Ankunft eine kleine Überraschung. Übrigens sind auch Hunde im Hotel herzlich willkommen. 

Haben Sie Lust, die Garden Route in Südafrika zu bereisen? Dann sollten Sie im The Plettenberg Hotel übernachten und von hier aus die bezaubernde Küste erkunden. Unsere Reiseexperten stehen Ihnen bei jedem Schritt Ihrer Reiseplanung zur Seite und sorgen dafür, dass Ihr Urlaub reibungslos abläuft. Ihr Strandurlaub in Südafrika wartet auf Sie – wir sehen uns in Afrika!

X Rhino Africa Consultants

Jetzt schon die Reise von morgen planen

Afrika entdecken Öffnet unser Anfrageformular

Öffnet unser Anfrageformular

Trustpilot

Basierend auf 2,486 Reviews


Tags


Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Katharina Riebesel

Katharina ist eine Journalistin und Autorin aus Hamburg. Die vergangenen Jahre hat sie sowohl in der Hansestadt als auch in Kapstadt gelebt. Das Jetset-Leben hat ihr zwar Spaß gebracht, aber nun hat sie sich endgültig in der Mother City niedergelassen. Katharina ist eine Teamplayerin und glücklich darüber, zum Rhino Team zu gehören. 2010 ist sie erstmals in die Regenbogennation gereist, um ein Auslandssemester an der Universität in Stellenbosch zu absolvieren. Sie hat sich sofort in Südafrika verliebt – ein bestimmter gutaussehender Surfer hat es ihr besonders angetan. Wandern, Segeln, Kochen und Essen sind ihre Lieblingsbeschäftigungen, wenn sie nicht gerade fleißig an Blogartikeln schreibt.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>