Juni 23

Silvan Safari, die ultimative Luxussafari

Juni 23, 2022

„Herzlich willkommen zu Hause” – in unserer angenehm kühlen Suite wartet neben einer handgeschriebenen Willkommensbotschaft auch eine Flasche Sekt auf uns. Es ist mein vierter Besuch der Silvan Safari, doch das wohlige Gefühl und die Vorfreude auf einmalige Safarierlebnisse werden nicht alt. Erfahren Sie, was Silvan von anderen Lodges unterscheidet und welche seltenen Tiersichtungen meine Kolleginnen und ich dieses Mal im Greater Kruger National Park erleben.

Beobachten Sie Leoparden in der Silvan Safari Lodge in Südafrika

Bei Silvan erwarten Sie atemberaubende Leoparden-Sichtungen

Während ich mein Glas Sekt genieße, schreite ich aufs Aussichtsdeck der Leadwood Family Suite, wo wir in zwei separaten Zimmern übernachten. Warme Luft umarmt mich. Aus allen Himmelsrichtungen sind unterschiedliche Vogelarten zu hören. Die Magie der Wildnis hat mich erneut in ihren Bann gezogen. 

Mein Zuhause im südafrikanischen Busch

Schon bei der Ankunft habe ich das Gefühl, tatsächlich wieder zu Hause zu sein. Und das liegt nicht nur an der personalisierten Willkommenskarte. Von Stefan, dem Lodgemanager, bis zu Phindi, die uns rund um die Uhr mit Drinks und Essen versorgt, alle Mitarbeiter haben stets ein Lächeln im Gesicht. Zudem hat das Silvan Team es perfektioniert, Gästen ausreichend Privatsphäre zu geben und dennoch sofort zur Stelle zu sein, wenn man etwas braucht. Ein gelungener Balanceakt! Eben genauso wie man sich einen Aufenthalt in einer Fünf-Sterne-Lodge vorstellt.

Die Leadwood Family Suite der Silvan Safari Lodge im Sabi Sand Reservat

Die Leadwood Family Suite

Ein luxuriöses Gefühl ist überall in der Lodge zu spüren. Und dennoch schafft es Silvan Safari, Komfort auf höchstem Niveau mit der umliegenden Natur zu verbinden. Jede der sechs Suiten verzaubert mit einem individuellen Layout und Design. Dabei orientiert sich die jeweilige Farbpalette an einem lokalen Baum und dessen Blüten. Mein persönliches Highlight ist das große Badezimmer mit einer freistehenden Badewanne im Zentrum. Unter der Regendusche haben locker zwei Personen Platz und es duftet überall nach den natürlichen Produkten von Africology. 

Silvan Safari Lodge – der Pool der Leadwood Family Suite am Abend

Wir haben unseren eigenen Swimmingpool

Wo man auch hinblickt, geben bodentiefe Fenster und Terrassentüren einen Ausblick auf Flora und Fauna. Der Schlafbereich geht nahtlos in einen von natürlichem Licht durchfluteten Wohnbereich über. Unsere Minibar ist mit Wein, Whiskey, Gebäck, Biltong und weiteren Leckereien gefüllt. Von dem handbestickten Sofa sind es nur wenige Schritte bis zum privaten Swimmingpool im Außenbereich. Familien können sich hier perfekt zwischen den Pirschfahrten entspannen und im Wasser abkühlen.

Safari im Land der Leoparden

Apropos Pirschfahrten. Wir können es kaum erwarten, gemeinsam mit unserem Guide Ilias und unserem Tracker Eli in die Wildnis zu fahren. Nach dem High Tea geht’s los. Wenn Sie bereits mit uns ins Sabi Sand Reservat gereist sind oder unseren Blog schon länger verfolgen, wissen Sie, dass dies die weltweit beste Safari-Destination ist, um Leoparden zu sehen. Und zwar hautnah! Doch was uns erwartet, habe ich auf Dutzenden Safaris noch nie gesehen.

Nach einer abenteuerlichen Fahrt quer durchs Dickicht, wobei Eli zwischendurch von seinem Sitz springt und zu Fuß nach Spuren sucht, erreichen wir unser Ziel. Ich brauch einen Moment, um den liegenden Leoparden im hohen Gras zu finden. Die Großkatzen sind wirklich perfekt getarnt! Moment mal… was ist das? Ein Leopardenweibchen nähert sich dem Männchen anmutig. Er scheint wenig überrascht und bleibt ganz cool. Dann legt sie sich direkt vor ihm hin. Er lässt sich nicht zweimal bitten und die Paarung beginnt.

Zwei Leoparden bei der Paarung nahe der Silvan Safari Lodge

Eine äußerst seltene Sichtung, Foto: Michelle Welvering

Ilias schmunzelt und erklärt uns, dass die beiden sich schon seit vier Tagen paaren. Manchmal alle zehn Minuten. Jeder Akt dauert nur wenige Sekunden und endet in einem überraschend lauten Gebrüll des Männchens, das erst nach dem Hals des Weibchens schnappt und dann abspringt. So viel Trubel bleibt natürlich nicht unbemerkt. Tiyani, das Leopardenweibchen, das auf dem Grundstück von Silvan Safari geboren wurde, guckt in ihrem Revier nach dem Rechten. Obwohl die Stimmung zwischen den dreien spürbar angespannt ist, bleibt das ganz große Drama aus. Nach einer Weile verliert Tiyani Interesse an dem Paar und macht sich auf dem Weg zurück zu ihrem Nachwuchs.

Afrikanische Wildhunde zum Abschluss

Wie singen Toto noch mal? „The wild dogs cry out in the night…” Diese Tageszeit trifft auf unsere letzte Pirschfahrt unserer Safari zwar nicht zu, aber dafür sehen wir Afrikanische Wildhunde bei Sonnenaufgang. Nicht zu verwechseln mit Hyänen, sind Wildhunde ständig in Bewegung. Daher müssen wir etwas Gas geben, um einen Blick auf die Tiere zu erhaschen, bevor Sie in einem anderen Bereich des Reservats verschwinden. Wir scheinen das Glück auf unserer Seite zu haben!

Sichtung von Afrikanischen Wildhunden auf einer Pirschfahrt mit der Silvan Safari Lodge

Ein Afrikanischer Wildhund – nicht zu verwechseln mit einer Hyäne, Foto: Katharina Riebesel

Die vier erwachsenen Afrikanischen Wildhunde sind auf der Jagd. Mit sehr kurzen Verschnaufpausen legen sie innerhalb einer Viertelstunde eine erstaunliche Distanz zurück. Wir holen sie zweimal ein, um die Tiere aus nächster Nähe zu betrachten. Doch jedes Mal, wenn ich meine Kamera zücke, um ein Foto zu schießen, gibt das Alpha-Pärchen das Signal zum Weiterlaufen. Diese vom Aussterben bedrohten Tiere überhaupt zu sehen, ist allerdings schon ein Highlight an sich. Und was für eine nette Überraschung: Auch Daniel von der Chitwa Chitwa Game Lodge ist rechtzeitig aufgetaucht, um seinen Gästen die Afrikanischen Wildhunde zu zeigen.

Eine Safari für alle Sinne

Eindrucksvolle Tiersichtungen kann man theoretisch überall im Sabi Sand Game Reserve erleben. Was also macht Silvan Safari so besonders? Wodurch setzt sich Silvan von anderen Lodges ab? Das Team! Aber das wissen Sie ja bereits… Für mich ist die Antwort ganz klar: das kulinarische Erlebnis.

Frühstück mit Ausblick auf dem Busch in der Silvan Safari Lodge

Frühstück mit Ausblick auf die Natur, Foto: Savannah St Claire

Vom Frühstück (manchmal sogar im Busch) über ein leichtes Mittagessen und High Tea bis zum Drei-Gänge-Dinner stimmt einfach alles. Alle Gerichte sind frisch zubereitet, wie in einem Fine-Dining-Restaurant angerichtet und schmecken köstlich. Mit über 30 Ginsorten, den feinsten südafrikanischen Weinen und fruchtigen Cocktails bietet Silvans Getränkeauswahl etwas für jeden Geschmack. An unserem letzten Abend speisen wir im verwunschenen Wald vor der Lodge. Zahlreiche funkelnde Laternen sorgen für eine märchenhaft Kulisse für unser Dinner unterm Sternenhimmel.

Nachmittagstee in der Silvan Safari Lodge

Vor der Pirschfahrt steht High Tea auf dem Programm

Wilde Tiere, erstklassiger Service und Fine Dining machen eine Safari schon fast perfekt. Doch Silvan bietet Ihnen noch mehr. Um sich vollständig vom Alltag zu verabschieden, gibt es nichts Besseres als eine Wellnessbehandlung im Spa. Ich gönne mir eine Signature-Massage und befinde mich bei Simi in besten Händen. Wer bei all dem leckeren Essen seine Trainingsroutine nicht vernachlässigen möchte, kann im Fitnessraum aufs Laufband steigen. Natürlich genießen Sie auch hier besten Blick auf den Busch und seine tierischen Bewohner.

Eine Luxussafari im Sabi Sand Game Reserve

Erleben Sie eine Luxussafari in der Silvan Safari Lodge

Bereit für eine Luxussafari bei Silvan Safari?

Auch Sie können sich schon bald bei Silvan Safari ganz wie zu Hause fühlen. Kontaktieren Sie unsere Reiseexperten, um Ihre Luxussafari noch heute zu buchen. Wir sehen uns in Südafrika!

X Rhino Africa Consultants

Jetzt schon die Reise von morgen planen

Afrika entdecken Öffnet unser Anfrageformular

Öffnet unser Anfrageformular

Trustpilot

Basierend auf 2,486 Reviews


Tags


Das könnte Sie auch interessieren

Wann & wo die Große Migration erleben

Wann & wo die Große Migration erleben

Über den Autor

Katharina Riebesel

Katharina ist eine Journalistin und Autorin aus Hamburg. Die vergangenen Jahre hat sie sowohl in der Hansestadt als auch in Kapstadt gelebt. Das Jetset-Leben hat ihr zwar Spaß gebracht, aber nun hat sie sich endgültig in der Mother City niedergelassen. Katharina ist eine Teamplayerin und glücklich darüber, zum Rhino Team zu gehören. 2010 ist sie erstmals in die Regenbogennation gereist, um ein Auslandssemester an der Universität in Stellenbosch zu absolvieren. Sie hat sich sofort in Südafrika verliebt – ein bestimmter gutaussehender Surfer hat es ihr besonders angetan. Wandern, Segeln, Kochen und Essen sind ihre Lieblingsbeschäftigungen, wenn sie nicht gerade fleißig an Blogartikeln schreibt.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>