Dezember 10

Liebes Jahr 2023: Ein Brief von Rhino Africas Gründer & CEO

0  Kommentare

Von David Ryan am Dezember 10, 2022

Liebes Jahr 2023, du wirst in wenigen Wochen bei uns eintreffen. Deshalb halte ich es für wichtig, dass wir uns einen Überblick über den Stand der Dinge verschaffen. Die vorherigen Jahre haben nicht unbedingt mit guten Neuigkeiten brilliert – von Waldbränden über Toilettenpapier-Knappheit bis hin zu chaotischem Wetter haben die Jahre 2020 und 2021 nicht immer überzeugt. Doch dann kam das Jahr 2022 und hat uns das dringend benötigte Licht am Ende des Tunnels gebracht. 2023, wir hoffen, dass du dieses Licht weiter leuchten lassen wirst.

Bereit fürs Jahr 2023: Mann und Frau bewundern die Aussicht am Silvan Pool

Wir sind bereit fürs Jahr 2023

Das Comeback des Tourismus

Es lässt sich nicht leugnen, dass die Pandemie unsere geliebte Tourismusbranche dezimiert hat. Aber das Jahr 2022 hat die langersehnte Wende gebracht! Immer mehr Urlauber holen ihre Reisepässe hervor und kehren nach Afrika zurück. Da hilft es natürlich, dass es auch immer mehr (direkte) Flugverbindungen nach Afrika gibt.

In unserer gesamten Branche werden die Belegungszahlen aus der Zeit vor der Pandemie erneut erreicht und sogar übertroffen. Es ist eine Symbiose, die unser Afrika mit Touristen eingeht: Auf der einen Seite belebt der Tourismus die lokale Wirtschaft und auf der anderen Seite hat unser Kontinent einen großen Einfluss auf das Wohlergehen unserer Gäste.

2022, ein Jahresrückblick

Wenn wir über das Jahr 2022 nachdenken, muss ich an das Zitat des Pädagogen und Philosophen Paulo Freire denken: „Reflexion und Aktion dürfen nie unabhängig voneinander erfolgen." 

Während wir uns also dem Ende des Jahres 2022 nähern, wird in unserem Rhino-Africa-Team viel darüber nachgedacht, wie wir uns weiterhin verbessern können. Dass unsere Gäste eine unvergessliche Zeit bei uns in Afrika verbringen, steht bei uns stets im Mittelpunkt.

CSR wird auch im Jahr 2023 für uns wichtig bleiben: Gründer und CEO David Ryan beim 10-jährigen Jubiläum der Good Work Foundation

Das Jahr 2022 war wichtig für unsere Impact Partner

Wir Rhinos blicken immer nach vorne

2022 war zweifellos ein aufregendes Jahr und eine Zeit des Aufschwungs für Rhino Africa, auch wenn es nicht immer einfach war. Trotzdem sind wir fleißig und zielstrebig geblieben und haben uns erneut als weltbestes Safariunternehmen behauptet. Unser einzigartiger, individueller Ansatz, der sicherstellt, dass wir bei allem, was wir tun, die Interessen unserer Kunden im Auge haben, war, wie wir erwartet hatten, der Hauptgrund für unsere Erholung im Jahr 2022.  

Da wir für die zweite Jahreshälfte 2022 einen raschen Anstieg der Reisetätigkeit vorausgesagt hatten, haben wir uns in der ersten Jahreshälfte enthusiastisch auf den Wiederaufbau der Kapazitäten und Fähigkeiten unseres Teams konzentriert. Um sicherzustellen, dass die Interessen unserer Kunden und unseres Teams weiterhin im Mittelpunkt unseres Handelns stehen, haben wir sichergestellt, dass Rhino Africa in der ersten Jahreshälfte 2022 wieder zu 100 Prozent im Privatbesitz ist.

Unser Rhino-Africa-Team bei der IGLTA-Konferenz in Italien

Wir waren bei der IGLTA-Konferenz in Italien

Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter

Mit 120 leidenschaftlichen Mitarbeitern, die unseren Aufschwung vorantreiben, ist unser Talent für alle offensichtlich, da wir unser drittes Quartal am 30. November 2022 mit 95 Prozent unseres Umsatzes vor der Pandemie abgeschlossen haben. Aber unsere größte Freude ist es, unsere Leidenschaft für Afrika wieder mit unseren Gästen teilen zu können.

Als webbasiertes Unternehmen sind wir uns bewusst, dass wir nur so gut sind wie die Leidenschaft und das Wissen unserer Mitarbeiter sowie die Unterkünfte und Reiseziele, mit denen wir zusammenarbeiten.

Am meisten freue ich mich, wenn ich morgens aufwache und die unzähligen Rückmeldungen unserer Gäste lese und erfahre, welch großen Einfluss Afrika auf ihr Leben hat. Es ist in der Tat ein großes Privileg für uns, Teil Ihrer Traumreisen zu sein.

Luxus steckt im Detail

Wir bei Rhino Africa wissen, dass Luxus im Detail steckt. Für uns geht es bei Afrikareisen um viel mehr als ums Anbieten einer Reiseroute. Wir kennen, verstehen und schätzen die Herausforderungen, welche die Planung einer maßgeschneiderten Reise nach Afrika mit sich bringt. 

Daher haben wir uns in der zweiten Jahreshälfte 2022 erneut darauf konzentriert, das enorme Reservoir an Fachwissen unserer Afrika-Reiseexperten zu erweitern. Wir sind bereits das ganze Jahr über in sämtliche Ecken Afrikas gereist, um Unterkünfte und Aktivitäten für Sie zu testen. Darüber hinaus haben wir Innovationen entwickelt, um das Buchen bei Rhino Africa weiter zu verbessern und sicherzustellen, dass Ihre Urlaubsinvestition gesichert ist.

Wir können das Jahr 2023 kaum erwarten

Wir können das Reisejahr 2023 kaum erwarten

Wir sind bereit fürs Jahr 2023

Und so beginnt das neue Jahr 2023. Wir freuen uns darauf, mehr als 12.000 Gäste aus der ganzen Welt in Afrika begrüßen zu dürfen. Auch nach mehr als 18 Jahren bleibt es unsere Herzensangelegenheit, dem afrikanischen Kontinent etwas zurückzugeben. Daher unterstützen Sie mit Ihrer Buchung ganz automatisch diverse Sozial-, Bildungs- und Naturschutzprojekte.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns darauf, Sie 2023 in Afrika begrüßen zu dürfen!

XD

David Ryan,

CEO und Gründer von Rhino Africa

X Rhino Africa Consultants

Planen Sie Ihre Traumsafari mit uns

Afrika entdecken Öffnet unser Anfrageformular

Öffnet unser Anfrageformular

Trustpilot

Basierend auf 2,486 Reviews


Tags


Das könnte Sie auch interessieren

Romantik im Kap-Weinland

Romantik im Kap-Weinland

Über den Autor

David Ryan

Ohne David würde es Rhino Africa nicht geben. Unser CEO ist ein mutiger sowie bahnbrechender Unternehmer mit einer großen Leidenschaft für Afrika – insbesondere für Afrikas Tierwelt. Mit seinem afrikanischen Graupapagei an seiner Seite hat er es geschafft, Rhino Africa als einen Vorreiter in der afrikanischen Tourismusbranche zu etablieren. Zu Davids Interessen gehören Fotografie und natürlich Reisen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>