von Matthias Wichelhaus am 23. April 2018
5 min read

In Kürze:

Wo ist der schönste Ort für einen im südlichen Afrika so typischen „Sundowner“, der obligatorische Gin&Tonic im Sonnenuntergang? Darüber lässt sich streiten und die sehr subjektive Meinung sei jedem selbst überlassen. Für mich gehört in die Liste der Favoriten aber ganz sicher die Sossusvlei-Region Namibias. Als die älteste Wüste der Welt bekannt trumpft die Namib nicht nur mit gigantischen Dünen, steiniger Mondlandschaft und seltenen Steppenbewohnern auf, sondern, und vor allem aber mit einer einzigartigen Stille und verträumtem Licht. In diesem zauberhaften Nirgendwo liegt die &Beyond Sossusvlei Desert Lodge. Die Unterkunft thront leicht erhöht über Kilometern von unendlicher Graslandschaft. Wie ein Kinosaal, in U-Form von Bergketten links und rechts eingebettet, lässt die Lodge ihre Gäste den wohl schönsten Film überhaupt verfolgen; die unberührte Natur. Mit nur zehn Suiten bietet sie Exklusivität, sie unterstreicht den Ruhefaktor und die Gastrolle in dieser eigentlich unwirtlichen Umgebung. Die Bauart der Hauptlodge sowie der Einrichtungsstil schmiegt sich perfekt ein – helle Naturtöne dominieren und leichte, moderne Designermöbel komplementieren das unauffällige Exterieur. Nach Ihrem Aufenthalt stimmen Sie mir sicher zu, dass Sossusvlei zu den Anwärtern auf den Spitzenplatz der Sundowner-Spots gehört.

Seichtes Licht und Abendstimmung in der &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Sonnenuntergang Namib; Foto: &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Star Rating: 5*

 

Ausstattung:

Das Hauptgebäude ist nicht besonders groß und es gibt keine Rezeption, was der Unterkunft schon bei der Ankunft einen privaten Charakter vermittelt. Gäste machen es sich zum Check-in auf den Couches im Wohnbereich bequem, welcher schnell und unkompliziert abgewickelt wird. Hier sorgt ein Kamin an kühlen Wintertagen – aber auch der ein oder anderen kalten Wüstennacht im Sommer – für Wärme. Die Lounge geht in Bar und Restaurant mit großer Terrasse über – die Unterkunft ist allerdings äußerst flexibel, wo und wann gegessen wird, je nach Wetterlage und Laune der Gäste. Der gesamte Bereich mit Panoramablick ist von Glasfenstern und Schiebetüren umrahmt, Innen und Außen können jederzeit verbunden werden. Die zweite Etage lockt mit einem Fernsehzimmer und einem Balkon. Unterhalb der Hauptlodge gibt es weitere Terrassen für intimere Dinner unter Paaren oder kleinen Gruppen. Auf selber Höhe befindet sich auch der Infinity Pool – der ideale Ort für Ihr Lieblingsgetränk in der untergehenden Sonne.

Sonnenuntergang in der Wüste

Lodge im Sonnenuntergang; Foto: &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Aktivitäten:

Die Region mag nicht besonders bekannt für ihre Tiervielfalt sein, punktet dafür aber als romantisches Getaway und Ort der absoluten Stille. Die &Beyond Sossusvlei Desert Lodge bietet eine Reihe von Aktivitäten und Exkursionen, darunter der Besuch der berühmten Dünen in Sossusvlei, Picknick in der Wüste und Naturspaziergänge. Höhepunkte sind eine Heißluftballonfahrt am frühen Morgen oder Sternguckerei in der hauseigenen Warte. Die meist klaren Nächte erlauben einen wirklich magischen Blick auf Milchstraße & Co.

Swimmingpool in der Wüste

Swimmingpool &Beyond Sossusvlei Desert Lodge; Foto: &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Zimmer:

Die zehn luxuriösen Suiten verbinden Großzügigkeit und Komfort mit Gemütlichkeit. Wie in der restlichen Unterkunft bestimmen auch hier Grau-, Beige- und Weißtöne das Interieur. Der große Raum umfasst einen Sitz- sowie den Schlafbereich. Hohe Decken und Panoramafenster mit Weitblick unterstreichen die Großzügigkeit. Wer entspannte Stunden in der Sonne verbringen möchte, kann die eigene Terrasse mit Liegestühlen nutzen, für Wärme und Gemütlichkeit an kalten Tagen sorgt der Kamin im Wohnbereich. Das Marmorbadezimmer bietet Privatsphäre und mit ebenfalls großen Fenstern ein außergewöhnliches Erlebnis zugleich. Die komplett verglaste Dusche gibt einem das Gefühl, im Freien zu duschen. Eine Besonderheit der Suiten lässt das sogar Realität werden; das Badezimmer führt zu einer Außendusche, lediglich geschützt durch die Weiten der kargen Umgebung. Ein weiteres Highlight ist das Oberlicht inmitten des Schlafzimmers direkt oberhalb des Bettes, so haben Gäste sogar ihre eigene kleine Sternwarte.

Wunderschöne Suiten in der &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Luxuriöse Suite in der &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Badezimmer mit Aussicht in der &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Badezimmer in der &Beyond Sossusvlei Desert Lodge; Foto: &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Essen:

Die Rate beinhaltet drei Mahlzeiten pro Tag. Da wir auch hier nur für eine Nacht zu Gast waren, kamen wir in den Genuss von Abendessen und Frühstück.

Auswahl & Qualität: Unsere erste Mahlzeit in der Unterkunft war das Abendessen. Die Köchin stellte sich persönlich vor und erläuterte, welche Gerichte es während des dreigängigen Menüs zur Auswahl gibt. Zur Vorspeise gab es Suppe oder Salat, zum Hauptgang Wild oder Fisch und zum Nachtisch Sorbet. Die Auswahl ist also eher klassisch, doch wenn man die Lage und daher benötigte Logistik in Betracht zieht, mehr als ausreichend – die Qualität war exzellent. Da wir am nächsten Morgen sehr früh aufbrachen, konnten wir das Frühstück leider nicht in vollen Zügen genießen. Ein schnelles Croissant, ein Muffin und ein Schluck frischgepresster Orangensaft musste genügen.

Ambiente: Wie bereits oben erwähnt, bietet die &Beyond Sossusvlei Desert Lodge eine Vielfalt von Möglichkeiten zu speisen, seien es die verschiedenen Terrassen oder das Restaurant. Auf Anfrage kann auch in der Suite oder auf der eigenen Veranda gegessen werden. Da wir als relative große Gruppe reisten, wurde eine lange Tafel im Restaurant aufgebaut, halb drinnen, halb draußen mit Blick über die Steppe.

Romantisches Abendessen in der &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Dinner mit Kulisse ; Foto: &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Beste Reisezeit:

Die Dünen von Sossusvlei sind ein ganzjährig beliebtes Reiseziel, besonders empfehlenswert sind allerdings der Herbst der Südhalbkugel (März-Mai) oder der Frühling zwischen August und Oktober. Die Temperaturen sind milder und das Licht ist ideal für Hobby- oder gar professionelle Fotografen. Der wolkenlose Himmel und das Spiel zwischen Licht und Schatten kreieren die schönsten Landschaften, Formen und Linien.

Anreise:

Wie ein Großteil der Straßen in Namibia, sind auch die hiesigen meist Schotterpisten. Sollten Sie eine Rundreise mit dem Auto planen, ist ein Vierradantrieb empfehlenswert. Alternativ liegt 30 Minuten entfernt eine private Landebahn, die mit dem Kleinflugzeug angeflogen werden kann.

Aussicht und gemütlicher Gästebereich in der &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Gästebereich &Beyond Sossusvlei Desert Lodge; Foto: &Beyond Sossusvlei Desert Lodge

Eignet sich besonders für: Paare, Hochzeitsreisende, Familien, Hobbyfotografen