von Katharina Riebesel am 23. April 2019
2 min read

Von der Atlantikküste bis zu den Albertine Rift Mountains erstreckt sich ein verwobenes Meisterwerk aus Flüssen, Regenwald, Sümpfen und Savannen. Das Kongobecken: Ein Paradies für seltene Tiere und Pflanzen, einer der letzten wirklich wilden Orte auf der Erde. Reisen Sie mit uns in die grüne Lunge Afrikas.

Einzigartige Tierwelt im Kongobecken

Westlicher Flachlandgorilla im Kongobecken (Odzala)

Auf den Spuren von Westlichen Flachlandgorillas

Spüren Sie beim Gorilla-Trekking im Kongo Westliche Flachlandgorillas auf oder begeben Sie sich in Uganda sowie Ruanda auf die Spuren von Berggorillas. Im dichten Grün des Dschungels leben außerdem Schimpansen, Bonobos (Zwergschimpansen), Waldelefanten und -büffel sowie nicht weniger als 400 weitere Säugetierarten. Die grüne Lunge Afrikas ist eine artenreiche Schatzkammer: Hier beobachten Sie bis zu 1.000 Vogelarten in den Baumkronen und gleiten in Booten über Gewässer, in denen 700 Fischarten leben.

Der zweitgrößte Regenwald der Welt

Frau mit Rucksack spaziert durch das dichtbewachsene Kongobecken

Und wann reisen Sie in den Regenwald?

Das Kongobecken ist mit 3,4 Millionen Quadratkilometern der zweitgrößte Regenwald der Welt. Nur der Amazonas in Südamerika ist noch größer. Der afrikanische Regenwald beherbergt rund 10.000 tropische Pflanzenarten – 30 Prozent von ihnen kommen ausschließlich im Kongobecken vor. Daher liegt es auf der Hand, dass die grüne Lunge Afrikas nicht nur für den afrikanischen Kontinent von größter Bedeutung ist.

Leben im Einklang mit dem Kongobecken

Menschen streifen durch den dichten Regenwald in der Republik Kongo

Gorilla-Trekking im Kongo

Republik Kongo, Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Demokratische Republik Kongo, Äquatorialguinea und Gabun – das Kongobecken erstreckt sich über sechs afrikanische Länder im Westen des Kontinents. Seit mehr als 50.000 Jahren leben Mensch und Natur in Zentral- und Westafrika im Einklang. Der Regenwald versorgt 75 Millionen Menschen mit Nahrung, frischem Wasser und Schutz vor den Gezeiten. Insgesamt leben knapp 150 ethnische Gruppen im Kongobecken. Die Völker Baka, Mbuti und Efe sind wohl die berühmtesten Jäger und Sammler.

Unberührte Wildnis im Kongobecken

Abenteuer im Regenwald

Erleben Sie das Abenteuer Ihres Lebens: Gleiten Sie über von Regenwald gesäumte Wasserwege, wandern Sie Berge hinauf und bestaunen Sie einzigartige Tiere. Sie wollen einen der letzten Regenwälder der Welt bereisen? Dann kontaktieren Sie unsere deutschsprachigen Reiseberater, die Ihnen eine Traumreise ins Kongobecken buchen.