von Katharina Riebesel am 5. Juli 2019
4 min read

Wer bereits mehrmals in Südafrika Urlaub gemacht hat, könnte eventuell schon einmal von Singita gehört haben. Als „Ort der Wunder“ – mittlerweile ist das Unternehmen allerdings in mehreren Ländern tätig – vereint Singita seit 1993 Nachhaltigkeit und Safari-Erlebnisse. Zusätzlich zu den täglichen Pirschfahrten und Buschwanderungen bietet man Ihnen hier ein großes Spektrum an anderen Unternehmungen. Das sind die Highlights bei Singita im Krüger Nationalpark und Sabi Sand Game Reserve:

Weinsammlung

Der Weinkeller der Singita Lebombo Lodge

Erstklassiger Wein im Busch, Foto: Singita Lebombo Lodge

Wer hätte gedacht, dass sich in den Safari-Lodges von Singita eine der bedeutendsten Weinsammlungen Afrikas versteckt! Begehrte Jahrgänge, exklusive Produktionen, Unikate und seltene Auktionsweine – hier ruhen so einige besondere Flaschen in den Weinkellern. Ob Weinconnaisseur oder Neuling – die geschulten Sommeliers der Lodges stellen für Sie ein passendes Wine Tasting zusammen. François Rautenbach managt Singita Premier Wine und schult angehende Sommeliere. Ihren Lieblingswein können Sie direkt in den Unterkünften kaufen oder sich nach Hause schicken lassen. Safari und Weinverkostung – eine perfekte Kombination!

Sternbeobachtung

Ein funkelnder Sternenhimmel in Afrika

Bestaunen Sie den Sternenhimmel, Foto: Jacqui Hemphill

Wann haben Sie zuletzt in den Sternenhimmel geschaut? Nein, nicht nur flüchtig. Wann haben Sie sich zuletzt bewusst zurückgelehnt und die Milchstraße in all ihrer Pracht bestaunt? Der Sternenhimmel in Afrika scheint reiner und intensiver als irgendwo sonst auf der Welt zu sein. Fernab von Luftverschmutzung und Stadtlichtern betrachten Sie Millionen Sterne am Nachthimmel. Die erfahrenen Guides von Singita erklären Ihnen mit Freude die Sternenbilder und teilen ihre liebsten afrikanischen Legenden mit Ihnen.

Fitness & Wellness

Massage vor der Traumkulisse rund um die Singita Lebombo Lodge

Entspannung in der Wildnis, Foto: Singita Lebombo Lodge

Reden wir nicht lange um den heißen Brei bzw. leckeres Fine Dining herum – auf Safari wird ganz schön viel und gut gegessen. Verständlich, dass viele Urlauber da in Form bleiben wollen und im Fitnessstudio vorbeischauen. Jeder Fitnessraum bei Singita verfügt über bodentiefe Fenster, sodass Sie beim Trainieren stets einen perfekten Blick auf den wilden Busch um Sie herum genießen. Sie wollen so grazil wie eine Gazelle werden? Bei Singita kein Problem! Und nach dem Schwitzen haben Sie sich eine Massage verdient.

Safari-Programm für Kinder

Kinder auf Pirschfahrt

Mit Kindern auf Safari, Foto: Singita

Aus erster Hand über unsere Natur erfahren: In den Singita-Unterkünften in der Krüger-Region kommen junge Safari-Urlauber natürlich nicht zu kurz. Backen mit den Köchen der Lodge, Schwimmen, ein Mini Ranger-Kurs samt Schmetterlinge fangen (und wieder freilassen), astronomischen Safaris, Naturquiz und Wissenstest sorgt für Unterhaltung bei Ihrem Nachwuchs. Wenden Sie sich an unsere Reiseberater, um mögliche Mindestalter für die Lodges zu erfahren.

Kochkurse

Wie bereitet man ein traditionell südafrikanisches Gericht zu? Wie kocht man ein leckeres Mittagessen im Tapasstyle? Im Küchenstudio der hauseigenen Community Culinary School lernen Sie von angehenden Köchen hilfreiche Küchentipps. Die Kochschule ist Teil der Bemühungen, die lokalen Gemeinden rund um die Singita-Unterkünfte ökonomisch und sozial zu unterstützen. Kochkurse sind für Gäste von Singita Lebombo und Sweni Lodge verfügbar.

Fotografie

Aufnahme einer Kamera, die den südafrikanischen Busch ablichtet

Lust auf eine Foto-Safari?

In Ihnen steckt bereits ein leidenschaftlicher Tierfotograf? Oder möchten Sie die Grundlagen der Naturfotografie erlernen? Sowohl in den Lodges Singita Lebombo, Sweni Lodge als auch bei Singita Ebony und Boulders Lodge können Sie sich Kameraequipment für jedes Niveau ausleihen. In einem Fotostudio haben Sie nach einer spannenden Pirschfahrt oder Buschwanderungen die Möglichkeit, Ihre Fotos professionell zu bearbeiten.

Darf es doch lieber ein privates Anwesen in Top-Safari-Lage sein?

Swimmingpool und Sonnenliegen der Unterkunft Singita Castleton

Exklusive Unterkunft für Ihren Familienurlaub, Foto: Singita

Die Privatlodge Castleton, ein Anwesen im Sabi Sand Reservat, war einst das Zuhause vom Großvater des Singita-Gründers Luke Bailes. Hier erleben bis zu zwölf Personen ein exklusives Safari-Abenteuer mit:

  • Tennis
  • Fitnesscenter
  • Spa
  • Sternbeobachtung
  • Swimmingpool
  • Kochstunde
  • Weinverkostung
  • Boutique & Galerie
  • Familienprogramm
  • Pirschfahrten
  • Buschwanderungen

Das Herz von Singita ist ein noch heute in Familienbesitz befindliches Gebiet im Sabi Sand Game Reserve. Hier befinden sich die Boulders Lodge, Castleton und Ebony Lodge. Auch im benachbarten Krüger Nationalpark gibt es zwei Unterkünfte: die Lebombo Lodge und Sweni Lodge. Wer von Safari nicht genug bekommen kann – was wir absolut nachvollziehen können – sollte auch Simbabwe, Tansania und Ruanda erkunden, wo Singita ebenfalls vor Ort ist. Erkundigen Sie sich bei unseren Reiseberatern nach den Unterkünften der Gruppe. Einzigartige Erlebnisse in der Wildnis Afrikas sind Ihnen überall garantiert.

Ausblick von der Singita Boulders Lodge

Gönnen Sie sich einen Safari-Urlaub in der Krüger-Region, Foto: Singita Boulders Lodge

Titelbild: Singita Lebombo Lodge