Juni 11

Wann sind Reisen nach Südafrika wieder möglich?

6  Kommentare

Von David Ryan am
Juni 11, 2020

Als Afrikas führendes Safari-Unternehmen nehmen wir Berichte darüber, dass Südafrika seine Grenzen erst 2021 wieder öffnet, mit gemischten Gefühlen wahr. Ich verrate Ihnen in diesem Beitrag, warum diese Behauptung faktisch inkorrekt ist und inwiefern solche Falschmeldungen die ohnehin schon durch Covid-19 geschwächte südafrikanische Wirtschaft weiter negativ beeinflussen können.

David Ryan über Reisen nach Südafrika trotz der Covid-19-Krise
David Ryan, Gründer & CEO von Rhino Africa

Wie Sie bestimmt wissen, hat Südafrika ein Fünf-Level-System eingeführt, um die Covid-19-Pandemie einzudämmen. Momentan befinden wir uns auf Level 3 des landesweiten Lockdown. Derzeit ist weiterhin unklar, wann internationale Touristen wieder einreisen dürfen. Die Daten für Level 2 und 1 wurden bislang noch nicht festgelegt. Das Ministerium für Tourismus hat sich bislang ausschließlich zu möglichen Daten geäußert.

Der Tourism Business Council of South Africa (TBCSA) und South African Tourism arbeiten zusammen an einer Tourism Recovery Strategy. Gemeinsam mit der südafrikanischen Regierung werden Maßnahmen und Protokolle erstellt, um internationalen Tourismus phasenweise und vor allem sicher wieder einzuführen.

Löwensichtung auf einer Pirschfahrt im Greater Kruger National Park
Reisen nach Südafrika werden mit atemberaubenden Tiersichtungen belohnt

Als Mitglied dieses Komitees kann ich Ihnen versichern, dass diese Strategie auf aktuellen Zahlen basiert. Wir empfehlen der südafrikanischen Tourismusministerin Nkhensani Kubayi-Ngubane, dass die Grenzen noch in diesem Jahr wieder öffnen sollten. Genauer gesagt sieht unser Plan vor, internationale Touristen ab dem 1. Oktober 2020 wieder ins Land einreisen zu lassen.

Reisen nach Südafrika phasenweise ermöglichen

Dank unserer Lobbyarbeit sind Geschäftsreisen innerhalb des Landes bereits jetzt schon (Level 3) erlaubt. Unsere Strategie für Freizeitreisen kann in mehrere Phasen unterteilt werden:

  • Vorbereitungszeit (circa sechs bis acht Wochen)
  • Phase 1: Testphase, in der Reisende aus sicheren Herkunftsländern einreisen dürfen, während strenge Sicherheitsprotokolle eingehalten werden müssen. Der Fokus liegt auf Regionen mit einer geringen Touristendichte sowie Angeboten, die Social Distancing garantieren können.
  • Phase 2: Einreise für weitere Hauptmärkte möglich und ein erweitertes Angebot.
  • Phase 3: Uneingeschränkte Einreise und Flugnetzwerk wieder vollständig geöffnet. Südafrikas Tourismusbranche kann sich auf eine langfristige Wachstumsstrategie konzentrieren.

Tshifhiwa Tshivhengwa, CEO von TBCSA, hat sich vergangene Woche wie folgt geäußert: „Eine phasenweise Öffnung des Tourismussektors wird es uns erlauben, von der Sommersaison auf der nördlichen Erdhalbkugel, wie unter anderem in Europa, zu lernen.“

Die bezaubernde Lagune von Knysna mit den Heads
Wie wäre es mit einer Reise entlang Südafrikas Garden Route?

Südafrika – perfekte Urlaubsdestination nach Covid-19

Bei der Debatte rund um die Frage, ab wann man wieder nach Südafrika reisen kann, sollten wir nicht vergessen, dass die Regenbogennation das ideale Reiseziel für die Zeit nach der Covid-19-Krise ist. Südafrika hat unzählige weite, wilde Landschaften zu bieten, in denen ohnehin nur eine geringe Anzahl an Touristen zur gleichen Zeit Urlaub machen kann. Daher eignet sich Südafrika hervorragend für Reisende, die Touristenmassen umgehen wollen und stattdessen lieber an Outdoor-Aktivitäten teilnehmen möchten und sich generell für nachhaltiges Reisen interessieren.

Südafrika braucht nachhaltigen Tourismus jetzt mehr als jemals zuvor. Ich glaube weiterhin daran, dass Tourismus eine treibende Kraft ist, um Südafrika positiv und nachhaltig zu verändern. Mithilfe von Tourismus können wir Gemeinden in ländlichen Regionen unterstützen und vom Aussterben bedrohte Tierarten schützen. Doch all dies kann nur dann funktionieren, wenn wir wieder Reisende auf unseren Kontinent holen.

Eine Giraffe in der Greater Kruger Area überquert einen Weg
Ein Urlaub inmitten unberührter Wildnis, Foto: Katharina Riebesel

„Wir glauben, dass Südafrikas Reisebranche wieder geöffnet werden kann, solange wir internationale Protokolle sowie global bewährte Methoden befolgen. Indem wir den touristischen Betrieb möglichst schon am 1. Oktober wieder aufnehmen, selbstverständlich in einer verantwortungsvollen Art und Weise, werden wir unser Tourismus-Einkommen fürs gesamte nächste Jahr retten können“, so Tshifhiwa Tshivhengwa.

Mehr über TBCSA

Der Tourism Business Council of South Africa (TBCSA) ist der Dachverband der südafrikanischen Unternehmen, die im Tourismussektor tätig sind. Seit 1996 bietet der Verband Unternehmen eine Plattform, gemeinsam mit der südafrikanischen Regierung zusammenzuarbeiten und die Branche weiter auszubauen. Die gemeinnützige Organisation wurde vor allen für folgende Aufgaben ins Leben gerufen:

  • Lobbying im Auftrag der Mitglieder im öffentlichen Sektor
  • Programme entwickeln, um den südafrikanischen Tourismus zu stärken und weiterzuentwickeln
  • Makroökonomische Entwicklungen beobachten und steuern
  • Vereinigung der gesamten südafrikanischen Tourismusbranche, um eine wettbewerbsfähige, verantwortungsbewusste und inklusive Ökonomie aufzubauen

Die Arbeit des Dachverbands lässt sich in die folgenden Arbeitsbereiche einteilen:

  • Beziehung zur südafrikanischen Regierung pflegen
  • Augenmerk auf Richtlinien und Gesetzgebung, die Auswirkungen auf Tourismus haben (könnten)
  • Marketing für Südafrika als Reiseziel mitbestimmen
  • Jede Form von Forschung
Reisen nach Südafrika starten oftmals in Kapstadt
Kapstadt freut sich auf Ihren Besuch, Foto: Katharina Riebesel

Warum Sie mit Rhino Africa buchen sollten

Rhino Africa ist Afrikas führendes Safari-Unternehmen und auf Luxusreisen spezialisiert. Jedes Jahr reisen rund 16.000 Menschen aus der ganzen Welt mit uns nach Afrika. Es ist unser großes Anliegen, sozioökonomisch schwächere Gemeinden zu unterstützen und bedrohte Tierarten vor dem Aussterben zu schützen. All dies wird dank Ihnen und nachhaltigem Tourismus möglich. Wir freuen uns schon darauf, unser Expertenwissen mit Ihnen zu teilen und Ihre Traumreise nach Afrika zu planen.

X Rhino Africa Consultants

Planen Sie Ihre Traumsafari mit uns

Afrika entdecken Öffnet unser Anfrageformular

Öffnet unser Anfrageformular

Trustpilot

Basierend auf 2,486 Reviews


Tags


Das könnte Sie auch interessieren

Safari in Simbabwe – Top Reiseziele

Safari in Simbabwe – Top Reiseziele

Über den Autor

David Ryan

Ohne David würde es Rhino Africa nicht geben. Unser CEO ist ein mutiger sowie bahnbrechender Unternehmer mit einer großen Leidenschaft für Afrika – insbesondere für Afrikas Tierwelt. Mit seinem afrikanischen Graupapagei an seiner Seite hat er es geschafft, Rhino Africa als einen Vorreiter in der afrikanischen Tourismusbranche zu etablieren. Zu Davids Interessen gehören Fotografie und natürlich Reisen.

  • Es wäre schön wenn Sie in Ihren nächsten Updates zur Corona Entwicklung über die Vorschriften die dann bei Reisen festgelegt werden berichten und auch hier bei weiteren Erleichterungen informieren.
    Für uns kommt ein Urlaub nur in Frage wenn wir und auch die Angestellten in Hotels, Gaststätten usw. keine Masken tragen müssen. Wir wollen Gesichter sehen…..auch ein Flug über 10 Std. mit Maske kommt nicht in Frage. Vielleicht können Sie auch dazu infos geben oder Airlines empfehlen, evtl. gibt es ja auch Abflüge ausserhalb von Deutschland die weniger Vorschriften vorgeben.
    Wir freuen uns schon auf unsere nächste Reise nach Südafrika.

    • Lieber Herr Schillinger,

      wir werden unser Bestes tun, um Sie und alle anderen Reisenden auf dem Laufenden zu halten. Für ex­pli­zite Reisehinweise zu bestimmten Reisezielen und Flüge können Sie sich jederzeit direkt an unsere Reiseberater wenden.

      Viele Grüße aus Kapstadt,

      Katharina

  • Hallo Mitarbeiter von Rhino Africa,
    auf der Suche nach Informationen und Antworten auf unsere drängenden Fragen bin ich auf Eure Seite gestoßen. Mit Interessse habe ich da gelesen, dass es schon ab 1. September möglich wäre, Reisen nach Südafrika durchzuführen.
    Wir haben gebucht, schon Ende des letzten Jahres und Anfang diesen Jahres, noch vor dem Ausbruch der Pandemie, größtenteil in Eigenregie, aber auch mit einem Eurer Mitbewerber und gehofft, nicht auf den Kosten sitzen bleiben zu müssen und zum 1. Oktober starten zu können. Da ist so eine Mitteilung, die den 1. September betrifft, schon eine kleine Euphorie wert.
    Nun habe ich aber hier einen Artikel der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ vom 04. Juli 2020 vorliegen, aus dem ich nun zitiere: ‚Das Coronavirus ist besonders für Südafrika eine große Herausforderung, da vor Ort oft die benötigten medizinischen Mittel und Einrichtungen fehlen. Südafrika hat angekündigt, die Grenzen für ausländische Urlauber frühestens im Februar 2021 öffnen zu wollen. Laut einem Bericht von „Africa News“ haben sich die zuständigen Minister bei einer gemeinsamen Sitzung auf einen entsprechenden Fahrplan für die Wiederaufnahme des internationalen Tourismus geeinigt ……. Wiederaufnahme des Inlandstourismus ab Dezember 2020 …….. Lockerung weiterer Maßnahmen ab Juni 2020. …. Da die Öffnung der Grenzen noch in weiter Ferne liegt …. werden bislang auch keine Flüge nach Südafrika für Urlaubszwecke angeboten.‘
    Eine Bestätigung dieses Berichtes oder eine Richtigstellung von Euch, die Ihr ja „an der Quelle“ sitzt, wäre uns nunmehr schon sehr wünschenswert. Zugegeben, wir sind nicht die Einzigen, die in der Luft hängen, aber wir wollen nun wissen, woran wir sind.
    In der Hoffnung auf eine baldige Antwort verbleibe ich
    mit freundlichen Grüßen aus dem kalten, grauen Hannover
    Peter Scholz

    • Lieber Herr Scholz,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Es steht bislang leider noch nicht fest, wann Südafrika seine Grenzen wieder öffnet. Der südafrikanische Tourismussektor setzt sich für eine möglichst baldige Grenzöffnung – selbstverständlich unter Auflagen – ein. Allerdings gibt es von der südafrikanischen Regierung bislang kein offizielles Datum.

      Falls Sie Ihren Urlaub mit uns gebucht haben, können Sie sich jederzeit an Ihren persönlichen Reiseberater wenden, der Ihnen alle möglichen Optionen aufzeigen kann.

      Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Kunden ihre Urlaubsinvestition nicht verlieren.

      Viele Grüße aus dem heute ebenfalls grauen Kapstadt,

      Katharina

    • Liebe Bea,

      seit gestern sind Südafrikas Grenzen wieder offen. Allerdings müssen Sie entweder aus einem „low risk“ Land kommen oder sich dort min. 10 Tage aufhalten, bevor Sie nach Südafrika einreisen. Deutschland ist ein „low risk“ Land. Ich drücke Ihnen die Daumen!

      Liebe Grüße aus Kapstadt,

      Katharina

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >