von Katharina Riebesel am 9. Oktober 2019
2 min read

Botswana ist ein Land der Gegensätze. Obwohl viele zuerst an die Wassermassen des Okavango Deltas oder riesige Elefantenherden denken, wird der Großteil des Landes von der Kalahari bestimmt. Die Wüste ist ein faszinierender Ort, der mehr Highlights birgt, als man vermutet. Hier sind unsere fünf Highlights in der Kalahari von Botswana.

1. Makgadikgadi-Salzpfannen

Von oben: Ausritt durch die Makgadikgadi-Salzpfannen in der Kalahari

Auf dem Pferderücken durch die Kalahari

Auf einer Fläche, die in etwa so groß wie Portugal ist, erstrecken sich die Makgadikgadi-Salzpfannen. Der einst größte Binnensee Afrikas ist heute während der Regenzeit ein Magnet für Flamingos (Sowa Pan) und Großwild. Auch die jährliche Zebra-Migration können Sie hier bestaunen. In der Trockenzeit schimmert die mit Rissen übersäte Erde in Silber und bildet gemeinsam mit einem blauen Himmel die perfekte Kulisse für Ihre Tier- und Landschaftsaufnahmen.

2. Tsodilo Hills

Rötliche Felsmalereien in den Tsodilo Hills in der Kalahari in Botswana

Einzigartige Felsmalereien, Foto: Joachim Huber

Ein Ort, an dem Geschichte spürbar wird: Die Tsodilo Hills wurden bereits vor 100.000 Jahren bewohnt. Mehr als 4.500 Felsmalereien in Erdtönen zieren die Wände der Quarzitfelsen – eine der höchsten Dichten dieser Art von Kunst. Für Einheimische ist der „Louvre der Wüste“ ein heiliger Ort. Dort, wo einst Opfergaben überreicht und Regentänze aufgeführt wurden, sollen noch heute die Seelen ihrer Vorfahren wachen. Wer Botswana bereist, sollte dieses UNESCO-Weltkulturerbe nicht versäumen.

3. Baines‘ Baobabs

Baines Baobabs - Affenbrotbäume in der Kalahari von Botswana

Beeindruckende Bäume, Foto: Ralf Ellerich

Für viele Reisende sind die bulkigen Affenbrotbäume ein typisches Afrikamotiv. Rund 30 Kilometer vom Eingang des Nxai Pan Nationalparks erreichen Sie diese sieben berühmten Baines‘ Baobabs. Benannt sind die riesigen, verwinkelten Bäume nach dem Maler und Entdecker Thomas Baines, der die Ansammlung der Affenbrotbäume im Jahr 1862 malte.

4. Kultur der San-Buschmänner

Eine Gruppe von San-Buschmännern in traditioneller Kleidung in der Kalahari von Botswana

San in traditioneller Kleidung

Wandern Sie mit den San durch die Kalahari und lernen Sie, wie die Buschmänner einst in der Natur lebten. Viele San haben ihren nomadischen Lebensstil gegen eine Anstellung bei einer Lodge getauscht, wo sie ihre Traditionen an Interessierte aus der ganzen Welt vermitteln. Kleidung, Überleben, Jagen – ein Tag mit den San ist ein unvergessliches Erlebnis, das Ihr Afrika-Erlebnis kulturell bereichert.

5. Sternebeobachtung

Der funkelnde Sternenhimmel in der Kalahari von Botswana

Ein traumhafter Anblick

Fernab von jeglicher Zivilisation blicken Sie in der Kalahari hinauf zu einem atemberaubenden Sternenhimmel. Kontaktieren Sie unsere Reiseberater, um die Lodges mit dem besten Sternebeobachtungsangebot zu buchen. Einige Unterkünfte bieten sogar Übernachtungen mitten in der Wüste unter freiem Himmel an.

Auf Ihrer Reise durch Botswana sollten Sie unbedingt die Kalahari, das Okavango Delta und den Chobe Nationalpark erleben. Wir freuen uns darauf, Ihren Traumurlaub ganz nach Ihren Vorstellungen zu planen. Ihr nächstes Abenteuer ist nur einen Klick entfernt.

Noch mehr Botswana:

Mokoro-Safari in Botswana

Chobe Nationalpark: Willkommen im Land der Riesen

Der ultimative Reiseführer: Botswana