August 13

Wird Rhino Africa die Covid-19-Krise überstehen?

2  Kommentare

Von David Ryan am
August 13, 2020

Bitte beachten Sie, dass dieser Beitrag Mitte 2020 verfasst wurde. Aktuelle Reiseinformationen erhalten Sie hier: Rhino Africa Reisesicherheit.

In den vergangenen Wochen und Monaten bin ich immer wieder gefragt worden, ob Rhino Africa die Covid-19-Krise überstehen wird. Und die Antwort ist ganz einfach: JA! Die viel interessantere Frage wäre: Wie schafft es Rhino Africa, diese Krise zu meistern? In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, warum wir auch in Zukunft Ihre Traumreisen durch Afrika verwirklichen werden können.

Elefant im Chobe Nationalpark
Rhino Africa wird die Covid-19-Krise überstehen

Verständlicherweise erreichen uns mehr oder weniger besorgte Fragen bezüglich der Zukunft von Rhino Africa. Gäste mit bestehenden Buchungen oder Reiselustige, die mit dem Gedanken spielen, mit uns nach Afrika zur reisen, machen sich ebenso wie unsere Geschäftspartner, die zahlreichen Safari-Lodges sowie Anbieter von Aktivitäten, Gedanken über die Auswirkungen der Pandemie. Im Folgenden erkläre ich Ihnen, warum Sie Rhino Africa weiterhin vertrauen können und weshalb es uns auch nach der Krise weiterhin geben wird.

Direkte Buchungen = Minimales Risiko für Kunden

Anders als die meisten Safarianbieter stellen wir eine direkte Verbindung zwischen Kunden und Anbietern her. Bei uns gibt es keine Mittelmänner (oder -frauen) – da hat sich seit unserer Gründung vor über 16 Jahren nichts geändert! Als Afrikas führendes Safariunternehmen verfügen wir über Verträge mit mehr als 1.500 Unterkünften und Logistikunternehmen. Und da unsere Reiseberater über Reiseerfahrungen aus erster Hand verfügen, sind wir in der Lage, Ihre Traumreise durch Afrika mit viel Liebe zum Detail und zum besten Preis zu buchen.

Zwei Heißluftballons schweben über einer Gnuherde in Afrika
Buchen Sie jetzt Ihren Afrikaurlaub von morgen

Doch wie kann diese direkte Beziehung zwischen Kunden und Anbietern in der Covid-19-Krise helfen? Je größer und komplizierter die Entfernung ist, die Ihre (An-)Zahlung zurücklegen muss, um eine Reservierung bestätigen zu lassen, desto größer ist das Risiko, dass ein oder mehrere Unternehmen, die an Ihrer Reisebuchung beteiligt sind, nicht (mehr) geschäftsfähig sind.

Was kann ich tun, um indirekte Buchungen zu vermeiden?

Dies ist ganz einfach. Wenn Sie Ihr Afrika-Abenteuer mit einem Reiseunternehmen buchen, dass entweder nicht in Afrika ansässig ist oder nicht ausschließlich Afrikatouren anbietet, sind die Chancen sehr groß, dass mehrere Vermittler zwischen Ihnen und Ihrem Traumurlaub stehen.

David Ryan, Rhino Africa
David Ryan, Gründer und CEO von Rhino Africa

Ein weiterer Vorteil, warum Sie mit einem afrikanischen Reiseunternehmen wie Rhino Africa buchen sollten, sind neben maßgeschneiderten Safarireisen auch der Preis und die Transparenz einer Buchung. Indem wir selbst direkt Verträge abschließen, erhalten wir für Sie die besten Preise! Rhino Africa bucht jedes Jahr über 150.000 Übernachtungen und bringt mehr als 16.000 internationale Gäste nach Afrika. Daher haben wir ausreichend Kaufkraft, um Ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten, ohne Kommissionen mit Vermittlern teilen zu müssen.

Wir verfügen über direkte Geschäftsbeziehungen

In den vergangenen 16 Jahren haben wir diverse direkte Beziehungen zu den besten Anbietern in der Safaribranche aufgebaut. In turbulenten Zeiten wie diesen können wir uns voll und ganz auf unsere Anbieter verlassen. Vertrauen und Verständnis sind momentan wichtiger als jemals zuvor. Unsere hervorragenden Beziehungen zu Geschäftspartnern spiegeln sich auch in unseren exzellenten Kundenbeziehungen wider.

Londolozi-Gäste in einem Pirschfahrzeug beobachten ein Löwenrudel mit Nachwuchs auf einem Sandweg
Erleben Sie Afrikas Tierwelt hautnah, Foto: Londolozi

Die große Mehrheit unserer Partner ist unserem Aufruf, kundenfreundlichere sowie flexiblere Geschäftsbedingungen bereitzustellen, nachgekommen. Auf diese Weise möchten wir die (An-)Zahlungen unserer Kunden sichern und gleichzeitig Rhino Africas Risiko minimieren. Natürlich vergessen wir trotz allem nicht, dass auch unsere Geschäftspartner diese Krise überstehen wollen. Daher arbeiten wir unerlässlich daran, unsere in der Zukunft liegenden Buchungen zu erhalten, damit auch unsere Partner diese Krise überstehen können.

Shareholder, die an unser Unternehmen & unsere Mission glauben

Lassen Sie mich zunächst erwähnen, dass Rhino Africa über eine positive Kassenbilanz, eine Reihe an unterschiedlichen Immobilieninvestitionen sowie einen privaten Aktienfond in London verfügt. Zu unseren Teilhabern gehören erfahrene Mitglieder der Safariindustrie, die wie ich davon überzeugt sind, dass Tourismus Afrikas Entwicklung positiv vorantreibt. Dank Tourismus können wir bedrohte Tierarten schützen und ländliche Gemeinden unterstützen. Dank unserer Shareholder sind wir in der Lage, sicherzustellen, den afrikanischen Kontinent für künftige Generationen in einem bestmöglichen Zustand zu hinterlassen.

Treue Kunden – sogar in der Covid-19-Krise

Paar auf Luxussafari im Sabi Sand Game Reserve
Es wird mal wieder Zeit für eine Safari…

Afrika ist für viele Reisende ein Lebenstraum. Und wer einmal nach Afrika gereist ist, der möchte immer wieder zurückkehren. Daher hat unser Kontinent eine der höchsten Anzahlen von sogenannten „Repeat & Referral“-Kunden. Wir bei Rhino Africa können diesen Trend nur bestätigten. Unsere Rate an Kunden, die erneut mit uns reisen oder von anderen Kunden empfohlen wurden, liegt deutlich über 40 Prozent. Dank unserer treuen Rhino-Africa-Kunden können wir die seit März sinkenden Anfragen von Neukunden kompensieren. Wir sind allen Kunden, die erneut mit uns buchen, unheimlich dankbar und können es kaum erwarten, Sie wieder in Afrika zu begrüßen.

Unsere bestehenden Kunden wissen ganz genau, dass jetzt zwar nicht die Zeit zum Reisen, aber dafür die Zeit zum Buchen ist. Afrikas Saisonalität und limitiert verfügbare Unterkünfte machen den jetzigen Zeitpunkt ideal zum Buchen von künftigen Afrikareisen. Unsere Reiseexperten sind dabei, Anfragen für nächstes Jahr und darüber hinaus zu bearbeiten.

Mitarbeiter, die rund um die Uhr arbeiten

Unsere Mitarbeiter sind ganz gewiss eine wahre Geheimwaffe im Kampf gegen die Covid-19-Krise. Wie alle Unternehmen in der Reisebranche waren auch wir gezwungen, unsere Mitarbeiteranzahl vorrübergehend zu reduzieren, um das Überleben von Rhino Africa zu garantieren. Allerdings leisten unsere verbliebenen 80 Rhino-Africa-Mitarbeiter wahre Wunder. Die Hingabe unserer Rhinos sowie unsere guten Zwecke geben uns den Ansporn, den wir brauchen. Da unsere Gäste, Geschäftspartner sowie Afrikas Menschen und Tierwelt und letztendlich auch die gesamte Safariindustrie auf uns angewiesen sind, werden wir nicht aufgeben.

Rhino Africa Mitarbeiter im Rhino Africa HQ
Unsere Mitarbeiter werden sich auch in den kommenden Jahren um Ihre Traumreisen kümmern

Nicht nur wird Rhino Africa die Covid-19-Krise überstehen – wir werden diese Krise meistern! Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, unsere kundenfreundlichen Technologieprojekte voranzutreiben und auf Hightech zu setzen. Wir sehen die momentane Lage daher auch als Chance für Neuerungen an. Rhino Africa wird es auch nach der Coronakrise geben, da unser Unternehmen auf exzellenten Beziehungen basiert. Diese Beziehungen zu unseren Kunden, Partnern, Anbietern, Stakeholdern und Mitarbeitern sind das Fundament unserer Rhino Familie. Und unsere Familie hat große Pläne für die Zukunft.

Erfahren Sie mehr darüber, welche Vorteile Sie erhalten, wenn Sie jetzt mit uns Ihren Afrikaurlaub für 2021 buchen.

X Rhino Africa Consultants

Planen Sie Ihre Traumsafari mit uns

Afrika entdecken Öffnet unser Anfrageformular

Öffnet unser Anfrageformular

Trustpilot

Basierend auf 2,486 Reviews


Tags

Covid-19


Das könnte Sie auch interessieren

Safari in Simbabwe – Top Reiseziele

Safari in Simbabwe – Top Reiseziele

Über den Autor

David Ryan

Ohne David würde es Rhino Africa nicht geben. Unser CEO ist ein mutiger sowie bahnbrechender Unternehmer mit einer großen Leidenschaft für Afrika – insbesondere für Afrikas Tierwelt. Mit seinem afrikanischen Graupapagei an seiner Seite hat er es geschafft, Rhino Africa als einen Vorreiter in der afrikanischen Tourismusbranche zu etablieren. Zu Davids Interessen gehören Fotografie und natürlich Reisen.

  • Danke für diese offene Darstellung der Situation und dem perspektivischen Ausblick!
    Wir sind seit vielen Jahren Kunden von Rhino Africa, waren immer sehr zufrieden und haben uns schon Sorgen gemacht, nicht nur um die Firma, sondern auch die Mitarbeiter und natürlich das Netz der vielen Betroffenen. Die Pandemie trifft Afrika insofern besonders, weil die wirtschaftlichen Grundlagen auch schon vorher nicht besonders gut waren und sich jetzt natürlich erbarmungslos auswirken.

    Ich wünsche Euch alles Gute und wir werden unseren Teil beitragen, das ihr hoffentlich gut aus der Situation herauskommt!

    • Lieber Volker,

      vielen Dank für Ihre liebe Nachricht. 🙂

      Wir bleiben weiterhin optimistisch und erwarten, dass Südafrikas Grenzen schon in wenigen Wochen geöffnet werden. Mithilfe des nachhaltigen Tourismus können wir dann erneut vielen Familien unter die Arme greifen. Wir hoffen, dass auch Sie uns im nächsten Jahr wieder besuchen.

      Sonnige Grüße aus Kapstadt,

      Katharina

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >