von Katharina Riebesel am 13. Dezember 2017
3 min read

Ein eleganter Zug, angeführt von einer dampfenden Lok, bahnt sich seinen Weg durch die weiten Ebenen der Halbwüsten und Savannen Afrikas. Ein Hauch Nostalgie weht durchs Land. An Bord des Rovo Rail und Blue Train erfahren Sie auf einer Zugreise die vielseitige Schönheit des Kontinents im luxuriösen Ambiente des frühen 20. Jahrhunderts. Kommen Sie mit uns auf unvergessliche Zugfahrten durch Afrika!

Das luxuriöse Interieur einer Deluxe Suite im Rovos Rail

Foto: Rovos Rail

Von Kapstadt aus die Karoo erkunden, neun Tage lang durch die roten Dünen von Namibia fahren, binnen rund zwei Wochen bis nach Dar es Salaam reisen – der Rovos Rail bringt Ihnen auf verschiedenen Zugfahrten durch Afrika die Highlights des südlichen Kontinents näher. Sportbegeisterte haben die Chance, während einer speziellen Golf-Reise auf den besten Golfplätzen Südafrikas zu spielen. Ganz klar, ein abenteuerliches Safari-Erlebnis darf selbst auf einer luxuriösen Zugreise nicht fehlen. Viele Touren beinhalten Pirschfahrten, etwa im renommierten Krüger Nationalpark.

Ein Kellner deckt einen Tisch im Essbereich des Rovos Rail ein

Foto: Rovos Rail

In den 36 elegant dekorierten Suiten können insgesamt bis zu 72 Personen übernachten – Sie haben auch die Möglichkeit, den gesamten Zug für private Zugfahrten durch Afrika zu buchen. Zwischen 07.00 und 10.00 Uhr starten Sie Ihren Tag mit einem reichhaltigen Frühstück. Je nach Zwischenstopp können Sie tagsüber an mehreren Aktivitäten wie einem Stadtrundgang oder einer „Big Five“-Safari teilnehmen. Um 13.00 Uhr sollten Sie allerdings wieder im Speisewagen Platz nehmen, um das Mittagessen nicht zu verpassen.

 

Nach einem Nickerchen in der geräumigen Lounge wird um 16.30 Uhr ganz klassisch Tee serviert. Raucher können Zigaretten und Zigarren in den gemütlichen Ledersitzen im Club Car genießen. Im Aussichtswaggon blicken Sie durch extra große Fenster auf die ständig wechselnden Landschaften. Bei gutem Wetter sollten Sie auf dem Balkon am Ende des Zugs frische Luft schnappen und den Fahrtwind auf Ihrer Haut spüren.

 

Mit dem „Blauen Juwel“ durch Südafrika

Safari-Hut, Ferngläser und Snacks liegen neben einem Fenster des Blue Train bereit

Foto: Blue Train

Luxuriöser als im Blue Train können Sie Südafrika nicht entdecken. Im 19. Jahrhundert entstand die Idee, die Kapregion im Süden Afrikas mit dem Norden des Kontinents zu verbinden. Nun, dazu ist es nie gekommen, aber die vom Blue Train angebotenen Strecken gehören dennoch zu den beliebtesten Zugfahrten durch Afrika. Zwischen Pretoria und Kapstadt liegen rund 600 Kilometer einzigartige Natur, durch welche sich der Zug in 27 Stunden schlängelt. Sie starten Ihre Reise um 08.30 Uhr und erreichen Ihr Ziel um 15.00 Uhr des Folgetages.

 

Im wöchentlich verkehrenden Zug haben bis zu 80 Gäste Platz. Für das leibliche Wohl an Bord ist ausreichend gesorgt. Die Aufteilung der Abteile ist mit denen des Rovos Rail nahezu identisch. Wer einmal mit dem „Blauen Juwel“ unterwegs gewesen ist, wird das Erlebte schnellstmöglich wiederholen wollen – nicht nur aufgrund der außergewöhnlichen Art und Weise durch Südafrika zu reisen, sondern auch wegen des erstklassigen Fine Dining.

Die gemütliche Lounge des Blue Train mit großen Fenstern und dunklen Möbeln

Foto: Blue Train

Sie möchten wie Könige und Staatsoberhäupter auf Zugfahrten durch Afrika reisen? Dieser Traum könnte schnell Realität werden. Unsere Reise-Experten stellen für Sie eine nostalgische Zugreise voller Abenteuer und Luxus zusammen. Bitte alle einsteigen, wir sehen uns an Bord!

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Archäologische Schätze Südafrikas

Weinprobe im Kapweinland – werden Sie mit uns zum Profi

Kennen Sie die Sieben Naturwunder Afrikas?