von Katharina Riebesel am 8. Juni 2018
4 min read

Wer gedacht hätte, dass man in Südafrika nur im Krüger Nationalpark oder in den privaten Reservaten in der Greater Kruger Area Afrikas „Big Five“ (Löwe, Nashorn, Leopard, Büffel und Elefant) in freier Wildbahn erleben kann, täuscht sich. Die Provinz KwaZulu-Natal lockt neben den grünen Drakensbergen, wilden Sandstränden am warmen Indischen Ozean und den Battlefields mit einzigartigen Wildtierreservaten. Sie wollen die tierischen Bewohner des südafrikanischen Buschs aufspüren? Dann begeben Sie sich auf Safari in KwaZulu-Natal – das sind unsere liebsten Reservate und Nationalparks.

Phinda Private Game Reserve

Blick von einer Terrasse mit Erfrischungspool auf das malerische Phinda Game Reserve bei Sonnenuntergang

So sieht luxuriöser Safari-Urlaub aus, Foto: Phinda Forest Lodge

Den wilden Busch Südafrikas erleben Sie im Phinda Private Game Reserve auf luxuriöse Weise. Das exklusive Reservat von &beyond umfasst sieben wundersame Ökosysteme, die jeweils mit einem überwältigenden Artenreichtum beeindrucken. Nicht nur die „Big Five“ erleben Sie in dem Reservat bei St. Lucia auf Pirschfahrten hautnah, auch seltene und scheue Tiere wie Geparden bekommen Sie hier mit einer Portion Glück vor die Linse. Wir haben für Sie hier die schönsten Luxus-Lodges im Phinda Game Reserve übersichtlich zusammengestellt. Einfach nur genießen und eins mit der Natur werden – das klingt nach einem erholsamen Urlaub, nicht wahr?

Hluhluwe-iMfolozi Park

Mehrere Breitmaulnashörner auf einer grünen Wiese

Breitmaulnashörner in freier Wildbahn

Etwas weiter südlich vom privaten Phinda Reservat erstreckt sich der Hluhluwe-iMfolozi Park, eines der ältesten Schutzgebiete Afrikas, auf 960 Quadratkilometern. Einst ging der Zulukönig Shaka in dieser Region auf große Jagd. Heute ist der Park vor allem für seine Bemühungen hinsichtlich des Tierschutzes bekannt: In den 1960er Jahren galt das Breitmaulnashorn so gut wie ausgestorben. Dank verschiedener Programme wurden Breitmaulnashörner aus dem Park in unterschiedliche Reservate und Zoos auf der ganzen Welt umgesiedelt. Die Breitmaulnashornpopulation erholte sich. Heutzutage dürfen Sie sich im Hluhluwe-iMfolozi Park auf das weltgrößte Aufkommen an Breitmaulnashörnern freuen. Bei abenteuerlichen Pirschfahrten entdecken Sie zudem die anderen Mitglieder der „Big Five“, sowie zahlreiche Vogel- und Reptilienarten, die sich in diesem fast schon tropischen Teil KwaZulu-Natals wohlfühlen.

Thanda Safari Private Reserve

Männer in traditioneller Zulukleidung

Lernen Sie die Kultur der Zulu kennen

Lebhafte Zulukultur, authentisches Safari-Erlebnis und Luxus sind Ihnen im Thanda Safari Private Reserve sicher. Sie erfahren alles über die Geschichte der Zulu, ihre Geschichte, Bräuche und Mythen. Neben fesselnden kulturellen Begegnungen begeben Sie sich auf die Spuren der „Big Five“, Afrikanischer Wildhunde, Geparden, Warzenschweine und zahlreicher weiterer Tiere. Oder wie wäre es mit einer Buschwanderung? Diese Safari-Aktivität ermöglicht Ihnen, noch mehr über die Wirkungen von Pflanzen, die Besonderheiten von Tierfährten und die Anekdoten der Guides zu erfahren. Wie in jedem privaten Wildtierreservat genießen Sie Flora und Fauna ganz exklusiv – Tagesbesucher werden Ihnen hier nicht begegnen.

Thula Thula Game Reserve

Kleiner Elefant inmitten einer Herde

Hier erleben Sie die Faszination der Dickhäuter, Foto: Simon Smith

Lawrence Anthony nahm in seinem privaten Thula Thula Game Reserve eine Herde temperamentvoller Elefanten auf. Mehrmals brachen die Dickhäuter aus, bedienten sich im liebevoll angelegten Garten und sorgten für mächtig Ärger mit der lokalen Bevölkerung. Doch der Tierschützer schaffte es, eine ganz besondere Beziehung zu seiner Herde aufzubauen und wurde als der Elefantenflüsterer bekannt. Die Dickhäuter des mittlerweile verstorbenen Tierschützers bewundern Sie auf Pirschfahrten und Buschwanderungen aus nächster Nähe. Leoparden, Büffel, Flusspferde, Giraffen, Hyänen und Krokodile sind hier ebenfalls beheimatet. Boma-Dinner, Champagner-Picknick im Busch, wohltuende Massagen – das hört sich doch nach einem perfekten Safari-Urlaub an!

iSimangaliso Wetland Nationalpark

Blick auf den iSimangaliso Wetland Nationalpark von oben

Zuhause einer großen Artenvielfalt, Foto: Kosi Forest Lodge

Wer Safari in KwaZulu-Natal sagt, muss auch iSimangaliso Wetland Nationalpark sagen! Südafrikas erstes UNESCO-Naturerbe liegt beim Städtchen St. Lucia rund zweieinhalb Autostunden nördlich von Durban. Wo sonst sieht man die „Big Five“ in freier Wildbahn, beobachtet Wale und entdeckt die bunte Unterwasserwelt bei Tauchgängen in ein und derselben Region? Doch damit nicht genug: In den sage und schreibe 21 Ökosystemen haben Sie nahe der mosambikanischen Grenze zudem die Chance, Unechte Karettschildkröte und Lederschildkröten beim Nisten zu erspähen. Unternehmen Sie Kajaktouren auf Südafrikas größtem See, dem Lake St. Lucia und schießen Sie Fotos von den zahlreichen Flusspferden und Krokodilen, die hier leben.

Zwei Flusspferde im Fluss kämpfen spielerisch miteinander - auf Safari in KwaZulu-Natal

Flusspferde leben in den Gewässern rund um St. Lucia, Foto: Jean Goldstone

Mit den besten Freunden, der Familie oder auf eigene Faust – eine Safari in KwaZulu-Natal sollte sich kein Südafrika-Urlauber entgehen lassen. Die Region zieht jeden mit einem unglaublichen Kulturreichtum, authentischen Safari-Erlebnissen im südafrikanischen Busch sowie jeder Menge Luxus in ihren Bann. Unsere Reiseexperten helfen Ihnen dabei, die passende Unterkunft zu finden. Wir sehen uns auf Safari in Südafrika!

Hier gibt’s noch mehr Lektüre für Sie:

Der ultimative Reiseführer: Südafrika

Die besten Safari-Aktivitäten im Krüger Nationalpark

Auf Nacht-Safari im afrikanischen Busch