von Fabiana Seitz am 26. Juli 2017
6 min read

Die Inseln der Karibik und des Mittelmeers können sich schon mal warm anziehen, denn diese Inseln machen jedem Paradies alle Ehre. Vom Archipel mit 115 Inseln bis zum vulkanischen Naturwunder, im Indischen Ozean vor Afrikas Küste kommt wahres Robinson-Crusoe-Feeling auf.

Malediven

Bazaruto & Quirimbas Archipel, Mosambik

Türkisfarbenes Wasser, weißer Sandstrand und verwunschene Buchten – der Traum von der Insel wird auf den beiden Archipel vor Mosambik wahr.

Benguerra Insel des Bazaruto Archipels

Das inoffizielle Wahrzeichen des Bazaruto Archipels ist der gefährdete Dugong, auch bekannt als Gabelschwanzseekuh. Afrikas größte Dugong-Population beheimatet die warmen Gewässer um den Archipel, Seite an Seite mit Delfinen, Buckelwalen, Mantarochen, Walhaien und vielen weiteren faszinierenden Meereskreaturen. Die Inseln sind perfekt für einen paradiesischen Familienurlaub und Ferien zu zweit.

Insel Vamizi des Quirimbas Archipels

Als Geheimtipp gilt der Quirimbas Archipel: Auf mehr als 30 kleinen Inseln finden sich Strände wie aus dem Bilderbuch. Die Abgeschiedenheit und Unberührtheit versprechen Erholung pur – perfekt für romantische Flitterwochen abseits der Touristenmassen.

Per Inselhopping können gleich mehrere der bezaubernden Inseln erkundet werden.  Schweben Sie sanft im traditionellen Dhau-Segelschiff über die Gewässer oder entdecken Sie die bunte Unterwasserwelt beim Tauchen und Schnorcheln.

Malediven

Auch wenn nur gerademal 202 der insgesamt 1190 Inseln der Malediven bewohnt sind, haben Sie die Qual der Wahl. Traumurlaub mit Sonne, Strand und Meer findet sich hier jedoch überall.

Malediven

Die ersten Bewohner des tiefstgelegensten Landes der Welt – die Inseln liegen alle nur rund ein Meter über dem Meeresspiegel – waren buddhistische Fischer aus Indien. In den später folgenden Jahrhunderten wurden die Inseln unter anderem zum Islam bekehrt und von Sultanen regiert sowie von Portugal, den Niederlanden und Großbritannien besetzt. Ein bunter Mix verschiedener Kulturen, die bis heute mit buddhistischen Tempeln, zahlreichen Moscheen, dem Sultans Park, dem Nationalmuseum und dem berühmten Grab von Muhammad Thakurufaanu ihre Spuren hinterlassen.

Die Haupstadt der Malediven, Malé

Die Hauptinsel Malé mit ihren engen Gassen und farbigen Häuser lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Fähren verkehren täglich zwischen den Inseln, darunter Hulhulé, wo sich der Flughafen findet, sowie Villingili, bekannt für unberührte Sandstrände und exzellente Tauchgänge. Mehr über die Malediven erfahren Sie in unserem Reiseführer.

La Réunion

La Réunion, die „Insel der Zusammenkunft“, gilt als Hawaii des Indischen Ozeans. Mit der dramatisch anmutenden Landschaft, den bis in die Wolken ragenden Gebirgen und einem der aktivsten Vulkane der Welt ist leicht zu erraten weshalb.

Réunion

Der stolze Vulkan mit dem klangvollen Namen Piton de la Fournaise, dessen kleinere Eruptionen glücklicherweise ziemlich vorhersehbar und deshalb relativ ungefährlich sind, lässt sich auf einer Wanderung oder auch einfach aus der Ferne bestaunen. Nebst dem vulkanischen Wunder am südöstlichsten Punkt der Insel locken außerdem dichter Regenwald, imposante Wasserfälle, hohe Gebirge und unberührte Strände mit weißem und schwarzem Sand.

Réunion

In Saint-Denis, der Hauptstadt von Réunion, könnte man glauben, direkt in Frankreich gelandet zu sein: Bistros, Boulangeries und Brasseries säumen die Strassen – und doch liegt eine gewisse kreolische Atmosphäre in der Luft. Mit den zahlreichen Museen, architektonischen Wundern und hervorragenden Restaurants gehört ein Besuch von Saint-Denis zu jeder Réunion-Reise.

Mauritius

Wer kennt nicht die paradiesischen Reisekatalogbilder von Mauritius? Wer weiße Sandstrände, bunte Korallenriffe und kristallklares Wasser auch in echt sehen will, kann Mauritius schnell und einfach mit einem der zahlreichen Linienflügen erreichen. Mauritius gilt als einer der bestzugänglichsten und fortschrittlichsten Inselstaaten der Welt mit einem umfassenden Angebot an exzellenten Unterkünften.

Mauritius (Bild: Sébastien Jermer)

Mauritius bietet auch eine faszinierende Tropenvegetation und lebhafte Kultur. Mit einer Vielzahl an Wassersportangeboten wie Tauchen, Segeln und Fischen wird’s bestimmt nicht langweilig. Außerdem gilt das Eiland als Mekka für Golfer – wie wärs mit einer Punktlandung auf der Trauminsel?

Mauritius

Die Unterwasserwelt von Mauritius verschlägt Groß und Klein die Sprache: In Schiffen mit Glasboden lassen sich die faszinierenden Bewohner des Meeres nicht nur aus dem Trockenen, sondern auch aus nächster Nähe bewundern. Mehr über Mauritius erfahren Sie hier.

Sansibar, Tansania

Duftende Gewürze, warme Gewässer und endlose Strände – kein Wunder ist Sansibar vor Tansania ein beliebtes Ferienziel vieler Erholungssuchenden. Die Hauptinsel des Archipels, Unguja, ist ein Ort, wo verschiedene Welten aufeinanderprallen: Ein schmaler Fluss trennt das historische Zentrum Stone Town (ehemalige Hauptstadt des Sultanats von Sansibar) von Ng´ambo, früher Sklavensiedlung und heute moderner Stadtteil mit hohen Gebäuden und zahlreichen Geschäften.

In den Gassen von Stone Town in Sansibar

Einst aufgrund des Nelken-Exports als Gewürzinsel bekannt, besticht die Insel mit magischer Exotik und makelloser Schönheit. Nebst Strandurlaub und Wassersport-Aktivitäten können auch Gewürzfarmen besucht werden oder die seltenen roten Stummelaffen im Jozani Chakwa Bay Nationalpark bewundert werden.

Sansibar

Sansibar liegt nur 35 Kilometer von der Küste Tansanias entfernt und kann somit problemlos mit dem Flugzeug oder der Fähre erreicht werden. Mit dem angenehm milden Klima der ideale Ort, um sich vor oder nach einer erlebnisreichen Safari zu erholen. Mit unserem Sansibar-Reiseführer sind Sie bestens auf einen Inselurlaub vorbereitet.

Madagaskar

Spätestens seit DreamWorks vier Zootiere aus New York auf dem Eiland im Indischen Ozean stranden ließ, ist der Inselstaat Madagaskar in aller Munde. Mit über 450 Kilometer Korallenriff, 5.000 Kilometer Küste und über 250.000 Tierarten auch kein Wunder.

Madagaskar

Eine gewisse geheimnisvolle Aura umgibt Madagaskar: Bis vor 2.000 Jahren war die Insel unbewohnt und somit ein Paradies für die freie Entfaltung tropischer Flora und Fauna. So lassen sich über 80 Prozent der hier heimischen Tiere nirgendwo sonst auf der Welt finden. Aufgrund dieser ungeheuren Vielfalt und einmaligen Schönheit wird Madagaskar oft auch als „achter Kontinent“ bezeichnet.

Lemuren auf Madagaskar

Nebst insgesamt 60 Schutzgebieten, die mit kulleräugigen Lemuren und gut getarnten Chamäleons locken, ist der Inselstaat auch berühmt für seine überwältigenden Baobab-Bäume sowie den steinernen Irrgarten von Tsingy. Kulturfreunde kommen in den alten Kolonialstädten wie Antsirabe oder Antananarivo auf ihre Kosten, während Sonnenanbeter beim Anblick der kilometerlangen Sandstrände ins Schwärmen geraten.

Baobab-Bäume auf Madagaskar

Auch wenn Madagaskar als Reiseziel immer beliebter wird und eine Vielzahl an einzigartigen Hotels und Lodges bietet, hat die Insel ihren ursprünglichen Charakter bewahrt. So findet sich in der wilden Natur nur eine beschränkt ausgebaute Infrastruktur, die Reisende zum Anhalten, Durchatmen und Genießen zwingt. Zeit bekommt in Madagaskar eine neue Bedeutung ganz gemäß dem Lebensmotto „Mora mora“ – zu Deutsch „Langsam, langsam“. Denn langsam lässt es sich schließlich am längsten genießen.

Seychellen

Die 115 Inseln der Seychellen liegen vor der Ostküste Afrikas und gelten als Perlen des Indischen Ozeans. Die Inseln locken mit weißen Sandstränden und tropischen Wäldern und vor den Küsten befinden sich unberührte Korallenriffe mit tropischen Fischen und vielfältigem maritimen Leben.

Seychellen

Die endlosen Sandstrände der Seychellen zählen zu den schönsten der Welt. Auf Mahé, der größten Insel, befindet sich nicht nur die quirlige Hauptstadt Victoria, sondern auch viele einsame Buchten. Doch auch Praslin mit den bekannten Seychellenpalmen und La Digue mit bizarren Felsformationen lassen Sie in purem Inselglück schwelgen. Weiteres erfahren Sie in unserem Seychellen-Reiseführer.

Reif für die Insel? (Foto von Jcob Nasyr)

Sind auch Sie reif für die Insel? Wollen Sie den Sand unter den Füßen und die Sonne im Gesicht spüren? Wir helfen Ihnen gerne den Urlaub auf Ihrer persönlichen Trauminsel wahr werden zu lassen.