von Romana Bleisch am 5. September 2017
5 min read

„Den einzigen Menschen, den ich wirklich beneide, ist derjenige, der noch niemals in Afrika gewesen ist – denn er hat noch so viel, worauf er sich freuen kann.“ – Richard Mullin, US-amerikanischer Sänger und Songwriter.

Ich kann Richard nur zustimmen. Falls Sie diesen faszinierenden Kontinent noch nicht besucht haben, sollten Sie eine Reise zur Wiege der Welt unbedingt ins Auge fassen. Eine Safari ist einzigartig und mit nichts zu vergleichen. Und das kann man nur verstehen, wenn man die bunte Tierwelt, die weiten Landschaften, die dramatischen Sonnenuntergänge und die magischen Nachthimmel mit seinen eigenen Augen gesehen hat.

Wir erzählen von einem typischen Tag im afrikanischen Busch:

Elephant just behind the windows of Makanyane Safari Lodge

Foto: Makanyane Safari Lodge

5:00 Uhr| Morgenpirsch

Morgenstund hat Gold im Mund! Deshalb startet der Tag vor dem ersten Sonnenstrahl. Bevor jetzt alle Langschläfer ihre Reisepläne verwerfen: Es wird sich lohnen, versprochen! Die beste Zeit für Pirschfahrten ist frühmorgens, denn die Tiere sind in der Dämmerung am aktivsten. Bei Sonnenaufgang trifft man sich mit dem Ranger und dem Tracker zum Tee oder Kaffee und hüpft dann ins Geländefahrzeug. Im afrikanischen Busch gleicht kein Morgen dem anderen – Erdachtes vergeht, Erlebtes bleibt.

Having beverages in the beautiful Londolozi Private Game Reserve

Foto: Londolozi Private Game Reserve

Löwe im Morgendunst in Sabi Sand

Löwe im Morgendunst in Sabi Sand

Fox looking at birds

Foto: Sabi Sabi Bush Lodge

Unbelievable leopard sightings at Mala Mala Game Reserve

Foto: Mala Mala Game Reserve

9:30 Uhr | Frühstück

Nach der morgendlichen Entdeckungstour im 4×4-Fahrzeug kehren Sie zum Camp zurück. Es ist Zeit das Erlebte bei einem ausgiebigen und wohlverdienten Frühstück zu verdauen.

Breakfast with a view at Sabi Sabi Selati Camp

Foto: Sabi Sabi Selati Camp

Incredible lion sightings at Londolozi Private Game Reserve

Foto: Londolozi Private Game Reserve

Hippo yawning at Elephant Plains Game Lodge

Foto: Elephant Plains Game Lodge

11:00 Uhr | Buschwanderung

Je nach Wildreservat und Saison können Sie die zauberhafte Natur bei einer Buschwanderung mit einem erfahrenen Guide zu Fuß erleben. Entdecken Sie die kleineren Bewohner des Buschs und die faszinierende Flora, die Sie umgibt. Lassen Sie sich von Ihrem Tracker spannende Geschichten erzählen und erfahren Sie mehr über die traditionellen, kulturellen und medizinischen Eigenschaften der heimischen Bäume und Pflanzen.

reptil seen on bushwalk at londolozi

Foto: Londolozi Private Game Reserves

Kingfisher sighting at Sabi Sabi Bush Lodge

Foto: Sabi Sabi Bush Lodge

camp walking safari serengeti national park tanzania

Buschwanderung im Serengeti Nationalpark

13:00 Uhr | Mittagessen

Mittagszeit! Sicher, Sie werden begeistert sein von all den Köstlichkeiten, die im Camp für Sie zubereitet wurden. Zufrieden und gesättigt ist jetzt Erholung angesagt: Entspannen am Swimmingpool, Lesen, Relaxen oder ein Mittagsschlaf – kommen Sie zur Ruhe.

Delicious lunch in the African bush at Singita Serengeti House

Foto: Singita Serengeti House

Girl having a bath with elephants as her view at Londolozi Private Game Reserve

Entspannung im Londolozi Private Game Reserve

yoga lesson in the safari lodge

Yogastunde in der Safari-Lodge

Tswalu Motse

Massage in der Safari Lodge

16:00 Uhr | Nachmittagstee

In faszinierender Kulisse und umgeben von Grillengezirpe wird der landestypische Nachmittagstee serviert, während die Wildnis langsam wieder zum Leben erwacht.

Dining in the bush with a view of an elephant at Singita Lebombo Lodge

Foto: Singita Lebombo Lodge

16:30 Uhr | Abendpirsch

Sobald sich die Sonne langsam dem Horizont nähert und die aufgeheizte Luft abkühlt, ist es Zeit für die abendliche Pirschfahrt. Die Tiere erholen sich von der Hitze des Tages und werden aktiv. Während der Ranger den Geländewagen fährt, hält der Tracker Ausschau nach den Fährten der Tiere.

Lions at a waterhole at Singita Serengeti Lodge

Foto: Singita Serengeti Lodge

zebras-drinking-water-hole etosha namibia

Zebras in der Abendsonne im Etosha Nationalpark in Namibia

18:00 Uhr | Sundowner bei Sonnenuntergang

Stellen Sie sich vor: Elefanten ziehen vorbei, Ihren Lieblingscocktail in der Hand und während die Sonne den Horizont küsst, färbt sich ihre Umgebung in sanftes Rosa. Spüren Sie die Magie? Der “Sundowner” hat Tradition und gehört zu einer Safari wie der Rüssel zum Elefanten. Diesen einen Gin Tonic werden Sie so schnell nicht vergessen.

Lion Sands

Foto: Lion Sands

Rhino against the beautiful African sunset at Sabi Sabi Bush Lodge

Foto: Sabi Sabi Bush Lodge

Perfect spot to watch the sunset at Makanyane Safari Lodge

Foto: Makanyane Safari Lodge

18:30 Uhr | Nachtpirsch

Die Pirsch auf den Spuren der nachtaktiven Tiere beginnt! Mit zunehmender Dunkelheit nutzen die Ranger helle Scheinwerfer, um nachtaktive Tiere aufzuspüren. Erspähen Sie leuchtende Augenpaare im Dunkel der Nacht und entdecken Sie heimische Raubkatzen wie Leoparden oder den König der Tiere: der Löwe.

Star gazing at Makanyi Private Game Lodge

Foto: Makanyi Private Game Lodge

roaring lion at night

Löwe auf der Nachtpirsch

leopard at night black white foto

Leopard auf der Nachtpirsch

20:00 Uhr | Abendessen

Der Beginn des Abendessens hängt davon ab, wie erfolgreich Ihre Pirschfahrt ist. Die Natur bereitet immer wieder Überraschungen, sodass Ihr eigenes Abendessen mitunter ein wenig warten kann. Wenn es dann soweit ist, genießen Sie kulinarische Höhenflüge unter dem spektakulären Himmelszelt und lassen den Tag Revue passieren.

Delicious safari dinning at Lake Elmenteita Serena Camp

Foto: Lake Elmenteita Serena Camp

Foto: Lion Sands Narina Lodge

clear night at londolozi

Afrikanischer Nachthimmel

Nach einem unvergesslichen Tag ist es jetzt Zeit für Ihre nächste Reise: Ins Land der Träume.

Foto: Makanyane Sanctuary

Gut zu wissen:

  • Genaue Zeiten sind saisonabhängig
  • Dauer der Pirschfahrten richtet sich nach den Tierbeobachtungen; die Ranger versuchen, Ihnen die jeweils besten Erfahrungen zu ermöglichen
  • Safaris und Aktivitäten können je nach Unterkunft und Region variieren
  • Im Winter ist es im Morgengrauen und nach Sonnenuntergang empfindlich kalt, weshalb Sie entsprechend warme Kleidung mitbringen sollten

Das Leben ist zu kurz für irgendwann. Lassen Sie Träume wahr werden!

 

Hier finden Sie weitere inspirierende Beiträge:

Afrika – Eine Reise in 99 Bildern

27 Zeichen, dass Sie schon mal in Afrika waren

36 Gründe, wieso Sie niemals nach Afrika reisen sollen

20 interessante Fakten über Afrika