von Lena Melcher am 20. Februar 2018
3 min read

Die Garden Route in Südafrika ist die wohl faszinierendste Selbstfahrerroute der Welt. Wilde Küstenabschnitte, artenreiche Tierwelt und traumhafte Strände – das ist es, was die malerische Strecke zwischen Mossel Bay und Port Elizabeth ausmacht.

Ob Naturliebhaber oder Adrenalinjunkie – auf der Garden Route gibt es unzählige Aktivitäten für Groß und Klein. Wir verraten Ihnen, welche Abenteuer Sie auf keinen Fall verpassen dürfen.

Atemberaubende Tierwelt

Zwei Elephanten beim Fressen

Addo Elephant National Park

Der Addo Elephant National Park zählt definitiv zu den Highlights der Garden Route. Auf einer Pirschfahrt können Sie die „Big Five“ (Löwe, Nashorn, Büffel, Elefant und Leopard) hautnah bestaunen. Hobbyfotografen kommen hier voll auf Ihre Kosten. Durch eine Erweiterung des Naturschutzgebietes bis zum Meer hin, ist die Beobachtung zweier weiterer spannender Tiere möglich: Der Wal und der Weiße Hai, die im Indischen Ozean zu Hause sind, ergänzen die Palette der „Big Seven“. Obwohl der Park geografisch ein wenig außerhalb der klassischen Garden Route liegt, sollten Sie dieses Erlebnis auf keinen Fall auslassen.

Birds of Eden und Monkeyland

Grüner Papagei mit offenen Flügeln

Artenvielfalt im Birds of Eden

Hätten Sie gewusst, dass sich die größte Volière der Welt an der Garden Route befindet? Testen Sie Ihr Wissen und versuchen Sie, so viele Vögel wie möglich zu identifizieren. Vor allem Kindern macht dieses Spiel besonders großen Spaß. Da die Touren nicht geführt sind, können Sie die Artenvielfalt in eigenem Tempo erkunden. Im benachbarten zwölf Hektar großen Monkeyland, welches über 500 Primaten beheimatet, wird Ihnen die Welt der Affen amüsant und lehrreich nähergebracht.

Wanderpfade

2 Personen wandern über eine Brücke

Traumhafte Wandertouren an der Garden Route

Neben den vielen charmanten Küstenstädten ist die Garden Route vor allem für seine geheimnisvollen Wälder und Nationalparks berühmt. Die beliebtesten Wanderungen führen durch den Wilderness Nationalpark, den Tsitsikamma Nationalpark, das Featherbed Nature Reserve sowie das Robberg Nature Reserve in Plettenberg Bay. Bei diesen Touren können Sie nicht nur die facettenreiche Naturlandschaft erkunden, sondern auch tosende Wasserfälle bestaunen.

Surfen

Sandstrand und Wellen

Berauschende Strände für Surfer und Sonnenanbeter

Wenn Sie immer schon einmal das Gefühl erleben wollten, König der Wellen zu werden, gibt es wohl keinen besseren Ort, denn die Garden Route ist ein absolutes Surfer-Paradies. Egal ob Sie sich selbst in die Wellen wagen, oder von Land aus zusehen – einen Strandbesuch sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Ziplining

Ein junger Mann hat großen Spaß beim Ziplining im Wald

Ziplining im Tsitsikamma Nationalpark

Wecken Sie bei einer Ziplining-Tour durch den Tsitsikamma Nationalpark den Tarzan in Ihnen! Dieses unvergessliche Naturabenteuer ist ein Riesenspaß für Jung und Alt. In rund 30 Metern Höhe schwingen Sie sich durch die Baumkronen, von denen einige bis zu 700 Jahre alt sind.

Bloukrans Bungee Jump

Eine Brücke, darunter führt ein Fluss richtung Meer

Stürzen Sie sich in Ihr Abenteuer

Der weltweit höchste Bungee-Sprung von einer Brücke ist wahrlich nichts für schwache Nerven. Die Brücke befindet sich über einer bewaldeten Schlucht, durch die sich ein Fluss schlängelt. Der Indische Ozean bildet die Kulisse für dieses einzigartige Erlebnis.

Nebst Extremsportarten, die für einen fabelhaften Nervenkitzel sorgen, sowie Schifffahrten, Reiten (auf Pferden und Straußen) und allerhand Möglichkeiten, den „Big Five“ zu begegnen, wartet auf der Garden Route vor allem eins auf Sie: pure Wildnis.

Sie haben Lust bekommen, das unbezahlbare Gefühl von Freiheit zu spüren, während zauberhafte Landschaften an Ihnen vorbeiziehen? Setzen Sie sich mit einem unserer erfahrenen Berater in Verbindung, um Ihre Reise heute zu planen.

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Die schönsten Unterkünfte an der Garden Route

Die Garden Route in 3 Tagen 

Die 6 besten Strandlokale der Garden Route

Die schönsten Nationalparks der Garden Route

Deshalb lieben wir die Garden Route