Mai 23

Die besten Aktivitäten in Brazzaville

Mai 23, 2019

Kosmopolitisch mit französischem Charme – am Ufer des mächtigen Kongo befindet sich Brazzaville, die pulsierende Hauptstadt der Republik Kongo. Hier starten Sie Ihr Dschungelabenteuer. Hier landen Sie für eine Reise durchs Kongobecken und heben nach dem Gorilla-Trekking wieder ab. Doch die lebhafte Stadt selbst hat auch so einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wie wäre es mit diesen Aktivitäten in Brazzaville?

Sapeurs

Sapeurs in typisch bunter sowie eleganter Kleidung in den Straßen von Brazzaville
Bunt, bunter, Sapeurs

Dank der Sapeurs sind die 1920er und 1960er Jahre in den Straßen von Brazzaville noch heute lebendig. Markenzeichen der Lebenskünstler sind hochwertige Anzüge in schillernden Farben und trendige Accessoires. Kommen Sie mit den Einwohnern der Hauptstadt ins Gespräch und erfahren Sie alles über die Geschichte des Landes. Tanz und Unterhaltung gibt es obendrauf.

Marktbesuche

Aktivitäten in Brazzaville: Bunte Kleidung auf einem Markt
Auf dem Markt gibt es viel zu entdecken

Buntes Treiben umgeben vom Regenwald: Der größte Markt der Stadt ist der Marché Total im Viertel Bacongo. Hier erhalten Sie nicht nur Obst, Kleidung und Street Food, sondern auch Besonderheiten wie Insekten, Affen, Elektronikgeräte und vieles mehr. Planen Sie ruhig ein bis zwei Stunden ein, um über den Marktplatz zu schlendern und alles unter die Lupe zu nehmen.

Mami Wata

Sie wollen einen der imposantesten Flüsse Afrikas aus nächster Nähe betrachten? Dann sollten Sie einen Tisch im Mami Wata reservieren. Das Restaurant mit offener Architektur befindet sich am Flussufer. Bei gutem Wetter sollten Sie auf der Terrasse mit Blick auf den rauschenden Kongo platznehmen. Serviert werden italienische und französische Küche – deftig und ohne unnötigen Schnickschnack.

Französische Architektur

Die Kirche Basilique Sainte-Anne in Brazzaville
Die Basilique Sainte-Anne, Foto: Giovanni Di lorio

Brazzaville wird auch das kleine Paris genannt. Und dies mit gutem Grund. An die französische Kolonialzeit erinnern heute zahlreiche Gebäude in der Stadt. Unter anderem sollte man sich das Hôtel de Ville sowie die Basilique Sainte-Anne anschauen.

Les Rapides

Apropros Kongo: Die Stromschnellen direkt am Standtrand sind ein wunderbares Fotomotiv. Hier kann man die ganze Wucht des Kongo einfangen. Sie finden die Stromschnellen flussabwärts vom Stadtzentrum. Machen Sie es sich in der hiesigen Bar Site Touristique Les Rapides gemütlich und genießen Sie gute Drinks sowie preiswertes Essen.

Noch mehr Kultur

Der Gründer der Hauptstadt Pierre Savorgnan de Brazza, Foto: Félix Nadar

Wenn Sie sich für die Geschichte und die unterschiedlichen Kulturen im Kongo interessieren, sollten Sie einen Ausflug ins Nationalmuseum Kongo einplanen. Dieses ist auch als Pierre Savorgnan de Brazza Memorial bekannt. Bereits der Außenbereich mit Denkmal des kleinen Museums ist absolut sehenswert.

Kinder auf einem motorradähnlichen Fahrzeug in Brazzaville
Lassen Sie sich von den herzlichen Menschen in Brazzaville verzaubern

Natürlich existieren noch viele weitere Sightseeing-Highlights. Welche der Aktivitäten in Brazzaville werden Sie auf Ihrer Reise als erstes ausprobieren? Buchen Sie noch heute ein unvergessliches Abenteuer im Kongo.

Noch mehr Lektüre über den Kongo:

7 Gründe, warum Sie in den Kongo reisen sollten

Gorilla-Trekking im Kongo

Die besten Aktivitäten im Kongo

Grenzenlose Wildnis: Willkommen in Zentralafrika

Die grüne Lunge Afrikas: Kongobecken


Tags


Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Katharina Riebesel

Katharina ist eine Journalistin und Autorin aus Hamburg. Die vergangenen Jahre hat sie sowohl in der Hansestadt als auch in Kapstadt gelebt. Das Jetset-Leben hat ihr zwar Spaß gebracht, aber nun hat sie sich endgültig in der Mother City niedergelassen. Katharina ist eine Teamplayerin und glücklich darüber, zum Rhino Team zu gehören. 2010 ist sie erstmals in die Regenbogennation gereist, um ein Auslandssemester an der Universität in Stellenbosch zu absolvieren. Sie hat sich sofort in Südafrika verliebt – ein bestimmter gutaussehender Surfer hat es ihr besonders angetan. Wandern, Segeln, Kochen und Essen sind ihre Lieblingsbeschäftigungen, wenn sie nicht gerade fleißig an Blogartikeln schreibt.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>