von Katharina Riebesel am 4. Mai 2018
7 min read

Romantik, Action, Safari, tiefgrüne Wälder und bezaubernde Küstenlandschaften – die Garden Route in Südafrika vereint die Zutaten für einen einzigartigen Urlaub. Wir verraten Ihnen die absoluten Highlights der beliebten Selbstfahrer-Route. Schnallen Sie sich an und kurbeln Sie das Fenster runter – wir begeben uns auf eine unvergessliche Reise von Kapstadt nach Port Elizabeth: Die Garden Route in neun Tagen.

Tag 1: Wale vom Land aus beobachten

Unglaubliche Walbeobachtung in Hermanus nahe der Garden Route: Wal springt aus dem Wasser

Whale Watching von der Küste aus

Der erste Tag Ihrer Reise beginnt mit einer der schönsten Küstenstraßen der Welt. Während der Tafelberg im Rückspiegel immer kleiner wird, fahren Sie entlang der kurvenreichen R44 über Gordons Bay, Pringle Bay und Betty’s Bay. Ihr Ziel: Hermanus, der weltweit beste Ort, um Wale direkt von der Küste aus zu beobachten. Während der Walsaison in Südafrika zwischen Juni und Ende November kommen Südkaper und Buckelwale bis auf wenige Meter ans Festland heran. Von Ihrer luxuriösen Unterkunft wie dem Birkenhead House , 138 Marine Beachfront Guesthouse oder der Hermanus Beach Villa überblicken Sie die Walker Bay.

Entfernung Kapstadt – Hermanus: 140 Kilometer

Geschätzte Fahrzeit: Etwas länger als zwei Stunden  

Tag 2: Easy-Rider-Feeling in der Klein Karoo

Frau hält einen Eimer, aus dem Strauße fressen, Oudtshoorn in Südafrika

Strauße füttern in Oudtshoorn

Auf Wasser folgt die von Sukkulenten übersäte Halbwüste Klein Karoo. Über Swellendam, wo Sie in einem charmanten Farm Stall Mittag essen, setzen Sie Ihre Reise fort. Wer möchte, kann im Schoone Oordt Country House einkehren. Ansonsten folgen Sie der Route 62. Auf Höhe des Warmwaterberg Nature Reserve sollten Sie einen Zwischenstopp im legendären Ronnies Sex Shop einlegen. Warum der Name? Na, Ronnie wusste eben, dass sich Bier und Schnaps mit entsprechender Werbung besser verkaufen. Sex sells. In der Nähe von Oudtshoorn sollten Sie die Höhlenmalereien in den Cango Caves bestaunen oder die Aussicht vom Swartberg Pass genießen. Ein Besuch einer Straußenfarm gehört hier ebenfalls zum Pflichtprogramm. Nach so viel Abenteuer schläft es sich in einer der idyllischen Farmunterkünfte wie dem Gästehaus De Zeekoe acht Kilometer außerhalb der Straußenstadt besonders gut.

Entfernung Hermanus – Oudtshoorn: 361 Kilometer

Geschätzte Fahrzeit: Knapp fünf Stunden  

Tag 3: Traumstrand so weit das Auge reicht

An der Garden Route Südafrikas: Der kilometerlange Sandstrand von Wilderness trifft auf sanfte Wellen des Indischen Ozeans

Wilderness zeigt sich von seiner schönsten Seite

Was wäre die Garden Route ohne Strände? Am dritten Tag der Garden Route in neun Tagen fahren Sie über George nach Wilderness. Hier relaxen Sie in der Sonne und lauschen dem beruhigenden Rauschen des Ozeans. Wer lieber die Outeniqua-Berge erkunden möchte, sollte den Outeniqua Trail oder Bosduif Loop entlangwandern. Als Unterkünfte an diesem paradiesischen Abschnitt der Garden Route empfehlen wir das The Views Boutique Hotel & Spa, Reflections Eco Reserve und The Ocean View Guesthouse.

Entfernung Oudtshoorn – Wilderness: 73 Kilometer

Geschätzte Fahrzeit: Etwas länger als eine Stunde

Tag 4 & 5: Austern und Elefanten

Küstenabschnitt und türkisblaue Lagune in Knysna an Südafrikas Garden Route

Blick auf die Knysna Heads

Am vierten Tag Ihrer Reise „Die Garden Route in neun Tagen“ erreichen Sie Knysna. Wahrzeichen der Küstenstadt ist ihre türkisblaue Lagune, die man am besten von den Sandsteinfelsen – „Heads“ genannt – an der Mündung ins Meer überblickt. Auf der künstlich angelegten Insel Thesen Island bummeln Sie durch diverse Boutiquen und Kunstgalerien. Anschließend dürfen Sie von exzellenten Fisch- und Meeresfrüchtegerichten in einem der Restaurants an der Waterfront speisen. Ein Muss sind frische Austern aus der Region. Am fünften Tag Ihrer Reise gehen Sie im Elephant Sanctuary in The Crags mit den Dickhäutern auf Tuchfühlung. Im Monkeyland bei Plettenberg Bay erleben Sie freilebende Affen und im Birds of Eden flattern mehr als 220 bunte Vogelarten um Sie herum. Entspannen Sie zwei Nächte in einer luxuriösen Unterkunft wie The Turbine Hotel, Villa Afrikana oder The Lofts Boutique Hotel.

Entfernung Wilderness – Knysna: 47 Kilometer

Geschätzte Fahrzeit: Rund 40 Minuten

Tag 6: Abtauchen ins ewige Grün

Straße, die sich durch einen Wald schlängelt, von oben - Die Garden Route in neun Tagen

Ab in den Tsitsikamma Nationalpark

Nach unvergesslichen Tierbegegnungen geht es am sechsten Tag wieder auf Tour. Ihr erstes Ziel des Tages ist das Robberg Nature Reserve außerhalb von Plettenberg Bay. Wie wäre es mit einem Picknick an einem einsamen Strand in paradiesischer Landschaft? Eine interessante Geschichtsstunde wartet im Nelson Bay Cave auf Sie. Alle, die eine Nacht in Plettenberg verbringen wollen, sollten es sich nicht nehmen lassen, in der Tsala Treetop Lodge hochoben in Baumkronen zu übernachten. Um die berühmten Hängebrücken über dem Storms River Mouth zu erreichen, folgen Sie der N2 durch den grünen Tsitsikamma Nationalpark. Im winzigen Dorf Storms River Village starten aufregende Ziplining-Touren. Wem das noch nicht ausreichend Adrenalin ist, sollte sich einen 216 Meter tiefen Bungeesprung von der Bloukrans Bridge gönnen. Um Ihr Waldabenteuer perfekt zu machen, nächtigen Sie in der The Fernery Lodge, die sich oberhalb eines beeindruckenden Wasserfalls befindet.

Entfernung Knysna – Storms River Mouth: Je nach Unterkunft circa 96 Kilometer

Geschätzte Fahrzeit: Rund anderthalb Stunden

Tag 7: Zeit für Romantik und Erholung

Romantische Garden Route, Südafrika: Felsenreiche Küste von St. Francis Bay

Küstenromantik vom Feinsten

Nachdem Sie zwischen rund 700 Jahre alten Gelbholz-Bäumen ausreichend Indianer Jones gespielt haben, verlassen Sie den dichten Wald und spazieren am Cape St. Francis durch eine felsenreiche Küstenlandschaft. Bei Sonnenuntergängen in sämtlichen Pastelltönen kommt jeder ins Schwärmen. In gehobenen Unterkünften wie The Sands @ St. Francis, dem klassisch eingerichteten Dune Ridge Country House oder der modernen Oyster Bay Lodge lassen Sie Ihre bisherigen Highlights der Garden Route in neun Tagen Revue passieren.

Entfernung Storms River Mouth – St. Francis Bay: 117 Kilometer

Geschätzte Fahrzeit: Rund anderthalb Stunden

Tag 8: Surfen und Sightseeing in der freundlichen Stadt

Menschen am Sandstrand von Port Elizabeth mit Hotels im Hintergrund - Garden-Route-Reise

Am Strand von Port Elizabeth, Foto: Diriye Amey

Sie wollten sich schon immer einmal im Wellenreiten probieren? Wie praktisch, dass sich Jeffreys Bay, einer der besten Surfspots der Welt, auf Ihrem Weg befindet. Nachdem Sie ein paar Wellen gesurft sind – oder genug Meerwasser geschluckt haben – geht es weiter nach Port Elizabeth, der freundlichsten Stadt Südafrikas. Zu den besten Aktivitäten in P.E. gehören unter anderem eine Kulturtour sowie ein Besuch der belebten Strandpromenade. Das No 5 Boutique Art Hotel, das charmante Hacklewood Hill Country House und The Beach Hotel sind exzellente Unterkünfte in der Großstadt.

Entfernung St. Francis Bay – Port Elizabeth: 104 Kilometer

Geschätzte Fahrzeit: Rund 75 Minuten

Tag 9: Im Reich der Elefanten

Zwei Elephanten beim Fressen

Erleben Sie eine malariafreie Safari im Addo

Ein Tag im Addo Elephant Nationalpark bildet den krönenden Abschluss einer jeden Garden-Route-Tour. Theoretisch können Sie auf einer Pirschfahrt durch den Park die „Big Five“ (Löwe, Nashorn, Leopard, Büffel und Elefant) sehen. Allerdings leben die Leoparden in den Bergen, die für Fahrzeuge nicht zugänglich sind. Elefanten, Warzenschweine und Kudus bekommt jedoch ganz bestimmt jeder Besucher vor die Linse. Nach Ihrer Safari ruhen Sie sich in der Kuzuko Lodge mit traumhaften Blick auf den Nationalpark, Long Hope Villa oder River Bend Lodge in einem privaten Schutzgebiet außerhalb des Addo aus. Eine exklusivere Alternative zum Nationalpark ist das Kwandwe Private Game Reserve, wo die „Big Five“ ebenfalls zu Hause sind.

Entfernung Port Elizabeth – Addo Elephant Park: 42 Kilometer

Geschätzte Fahrzeit: 30 Minuten

Natürlich können Sie Ihr Garden-Route-Abenteuer auch in P.E. starten und in der südafrikanischen Mother City enden. Für die Garden Route in neun Tagen haben Sie zu wenig Zeit? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Blogbeiträge „Die Garden Route in 6 Tagen“ sowie „Die Garden Route in 3 Tagen“ für ganz Eilige. Unsere Reiseberater freuen sich darauf, Ihre ultimative Reise mit den perfekten Unterkünften entlang der malerischen Küste Südafrikas zu planen.

Ein Paar steht auf einem Hügel und blickt auf einen Sandstrand bei blauem Himmel

Gefühl von Freiheit an der Garden Route, Südafrika

Weitere Lektüre für Fans der Garden Route:

Die besten Aktivitäten an der Garden Route

Deshalb lieben wir die Garden Route

Die schönsten Unterkünfte an der Garden Route

Walsaison in Südafrika