von Lena Melcher am 12. Mai 2018
4 min read

Hakuna Matata! – das Lebensmotto und Lieblingssong von Timon und Pumbaa ist eine Redensart in Swahili, eine der Landessprachen Tansanias und bedeutet umgangssprachlich „Alles ist in bester Ordnung“. Und genau das ist es, was Sie in dem ostafrikanischen Land erwartet, denn hier erleben Sie neben authentischen Safari-Abenteuern und gigantischen Naturwundern auch kilometerlange, palmengesäumte Strände und glitzerndes Meer – wie könnte es Ihnen da an etwas fehlen? Worauf Sie sich besonders freuen dürfen, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag: Sieben Gründe, nach Tansania zu reisen.

 

1. Die „Big Five“ zählen

die Big Five

Die legendären „Big Five“

Was wäre eine Safari in Afrika ohne eine Begegnung mit den berühmten „Big Five“ (Löwe, Nashorn, Leopard, Büffel und Elefant)? Im Serengeti Nationalpark statten Sie den wilden Tieren einen Besuch ab. Ornithologen aufgepasst: Hier leben über 500 verschiedene Vogelarten. Auch den Mitgliedern der „Ugly Five“ werden Sie in Tansania bestimmt über den Weg laufen. Ob sie mit den bekannten „Big Five“ mithalten können? Entscheiden Sie selbst.

2. Sonne tanken in Sansibar

ein Kind mit Taucherbrille im Meer neben einem Boot in Sansibar

Ein Spaß für Groß und Klein, Foto: Mnemba Island

Abtauchen und inmitten kunterbunter Unterwasserwelten Meeresschildkröten bestaunen, sich auf Märkten von Gewürzen inspirierenden lassen, sich bei Wassersportarten auspowern oder am Strand relaxen – wir könnten die Liste ewig weiterführen. Kurzum: Auf Sansibar erwartet Sie Bilderbuch-Strandurlaub abseits des Massentourismus. Den ultimativen Reiseführer für das Barfußparadies finden Sie hier.

3. Den Kilimandscharo erklimmen

Landschaft des Amboseli Nationalparks mit schneebedecktem Kilimanjaro im Hintergrund

Das „Dach Afrikas“ – Der imposante Kilimandscharo

Gut, um den höchsten freistehenden Berg der Welt zu erklimmen, brauchen Sie schon ein wenig Vorbereitung. Wir können Ihnen jedoch versichern: Auch von unten begeistert der schneebedeckte Kilimandscharo mit seinen gewaltigen Ausmaßen und der magischen Stimmung, die ihn umgibt.

4. In faszinierende Kulturen eintauchen

Eine Gruppe Massai in traditioneller Kleidung mitten in der Masai Mara

Im Norden Tansanias lernen Sie die Kultur der Massai kennen

Während Sansibar zu fast 100 Prozent muslimisch ist, spiegelt sich im restlichen Tansania ein Mix der Kulturen wider: Araber, Inder und Europäer haben das ostafrikanische Land beeinflusst, was die Kulturen besonders bunt und spannend macht. Probieren Sie sich unbedingt auch durch die vielseitige Küche: Currys, Kebabs und Meeresfrüchte treffen auf exotische Gewürze – wahrlich ein Fest für Ihren Gaumen!

5. In traumhaften Hotels übernachten

auf einem Strand sind Tische und Lampen aufgestellt

Auf Luxus müssen Sie hier nicht verzichten, Foto: Mnemba Island

Eins vorweg: Haben Sie keine Angst, in Tansania müssen Sie nicht auf WiFi verzichten. Wie sollen Sie sonst Freunde und Familie an Ihren Erlebnissen teilhaben lassen? Luxus am Strand im Mnemba Island oder Safari-Abenteuer in malerischer Kulisse in der Ngorongoro Crater Lodge – unsere Tansania-Experten werden für Sie die passende Unterkunft finden.

6. Die „Große Migration” live erleben

viele Tiere, dahinter Steppe

Erleben Sie eines der beeindruckendsten Naturspektakel der Welt, Foto: Sayari Camp

Wer träumt nicht davon, die spektakulärste Tierwanderung der Welt einmal aus nächster Nähe zu betrachten? Mit eigenen Augen zu sehen, wie bis zu 400000 Zebras und Thomson-Gazellen und über eine Million Gnus jährlich ihre Suche nach Nahrung vollziehen. Besonders aufregend wird es, wenn die Tiere gewaltige Flüsse überqueren müssen und darin bereits hungrige Krokodile warten. Ob per Heißluftballon oder Geländewagen – die „Große Migration” zählt definitiv zu einem unserer sieben Gründe, nach Tansania zu reisen.

7. Unkomplizierte Einreisebestimmungen

Eine Kamera neben einem Notizbuch

Jetzt fehlt nur noch Ihre Reisetasche und los geht’s!

Ein gültiger Reisepass und ein Touristenvisum – mehr brauchen Sie nicht, um das vielfältige Land in Ostafrika zu besuchen. Auch, wenn keine Impfungen für die Einreise vorgeschrieben sind, werden Diphtherie-, Tetanus-, Poliomyelitis-, Masern- und Hepatitis A-Schutzimpfungen empfohlen.

 

„Es heißt die Sorgen, bleiben dir immer fern.“ – die Lebensphilosophie von Erdmännchen Timon und Warzenschwein Pumbaa wird in Tansania wahrhaftig gelebt. Also – worauf warten Sie noch?

 

Titelbild: Natasha Alden

 

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Die 10 schönsten Unterkünfte, um die „Große Migration“ zu sehen

Der ultimative Reiseführer: Tansania

Hoch hinaus: Alles, was Sie für eine Kilimandscharo-Besteigung wissen müssen

Schnorcheln und Tauchen rund um Sansibar

Luxuriöse Flitterwochen in Ostafrika